Gewerkschaft: Zu wenige Erzieher in rheinland-pfälzischen Kitas

Mainz. In Rheinland-Pfalz könnten in Zukunft rund 2000 Erzieher in Kindergärten fehlen. Der Arbeitsmarkt sei bereits heute "so gut wie leergefegt", warnte die Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Mainz am Freitag. Eine Stichprobe habe gezeigt: Viele Städte und Kommunen hätten Probleme, freie Stellen zu besetzen

Mainz. In Rheinland-Pfalz könnten in Zukunft rund 2000 Erzieher in Kindergärten fehlen. Der Arbeitsmarkt sei bereits heute "so gut wie leergefegt", warnte die Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Mainz am Freitag. Eine Stichprobe habe gezeigt: Viele Städte und Kommunen hätten Probleme, freie Stellen zu besetzen. "Der Fachkräftemangel wird sich mit der Ausweitung von Platzangeboten für ein- und zweijährige Kinder in den nächsten Jahren verschärfen", sagte GEW-Vorsitzender Klaus-Peter Hammer unter Bezug auf eine Studie des Bildungsministeriums zur künftigen Entwicklung. dpa