1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Fünftes Grundschuljahr im Saarland stößt bei GEW auf harsche Kritik

Fünftes Grundschuljahr im Saarland stößt bei GEW auf harsche Kritik

Saarbrücken. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) im Saarland hat die Pläne ihres früheren Vorsitzenden und heutigen Bildungsministers Klaus Kessler (Grüne, Foto: SZ) für ein fünftes Grundschuljahr heftig kritisiert

Saarbrücken. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) im Saarland hat die Pläne ihres früheren Vorsitzenden und heutigen Bildungsministers Klaus Kessler (Grüne, Foto: SZ) für ein fünftes Grundschuljahr heftig kritisiert. In einer gemeinsamen Erklärung der GEW und der Gemeinnützigen Gesellschaft Gesamtschulen heißt es, hinter dem Projekt verberge sich "ein elender Kompromiss, der niemandem nützt außer den nickenden Köpfen der Koalitionäre". Einerseits gebe es keine Aussage der Regierung zu einer neuen "Lernkultur" an Grundschulen. Andererseits werde den Gesamtschulen künftig ein für die Bildung "solidarischer Lerngruppen" unverzichtbares Jahr fehlen. nof