FCS: DFB-Pokal als Motivationshilfe für die 2. Bundesliga?

FCS: DFB-Pokal als Motivationshilfe für die 2. Bundesliga?

Saarbrücken. In der zweiten Runde des DFB-Pokals der Frauen tritt der Fußball-Zweitligist 1. FC Saarbrücken am Sonntag um 11 Uhr beim Erstligisten FF USV Jena an. Nach mäßigem Saisonstart in der 2. Liga und bereits sieben Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze wollen die FCS-Frauen im Pokal an die Erfolge der vergangenen Saison anknüpfen

Saarbrücken. In der zweiten Runde des DFB-Pokals der Frauen tritt der Fußball-Zweitligist 1. FC Saarbrücken am Sonntag um 11 Uhr beim Erstligisten FF USV Jena an. Nach mäßigem Saisonstart in der 2. Liga und bereits sieben Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze wollen die FCS-Frauen im Pokal an die Erfolge der vergangenen Saison anknüpfen. Allerdings müssen sie nach dem sensationellen Erreichen des Pokalfinales natürlich wieder von vorne anfangen. Immerhin: In der ersten Runde hat das Team von Neu-Trainer Winfried Klein (Foto: Schlichter) den VfR 07 Limburg mit 10:0 vom Platz gefegt.Nun kommt es am Wochenende zum Duell mit dem ehemaligen Zweitliga-Konkurenten Jena, mit dem der FCS im Sommer die Spielklasse getauscht hat. Ähnlich wie beim FCS läuft es auch bei Jena momentan nicht rund. Mit drei Punkten aus sechs Spielen ist der Verein Vorletzter der Bundesliga. Der in den 80er Jahren aus einer studentischen Hobby-Mannschaft entsprungene FF USV Jena will gegen den FCS zurück in die Erfolgsspur.FCS-Trainer Klein erwartet eine "kompakt stehende Mannschaft, die aus der Defensive spielen wird". Er sieht sein Team als "Außenseiter", das auswärts bei einem Erstligisten "nix zu verlieren" hat. Die Spielerinnen wollen ihrerseits nach den vielen vergebenen Torchancen in den vergangenen Spielen endlich wieder Treffer erzielen. Dabei muss das Team allerdings auf Offensivspielerin Dzsenifer Marozsán verzichten, die bei der U17-WM in Neuseeland für Deutschland spielt. Aber trotzdem dürfte es an Motivation nicht fehlen. "Wenn man allein das Funkeln der Mädels in den Augen sieht, wenn über Berlin gesprochen wird", beschreibt Klein die erneut entfachte Pokal-Begeisterung, "dann muss man Gas geben, wenn man da wieder hin will." Und wenn der Knoten in der FCS-Offensive am Sonntag platzt, kommt womöglich auch die Aufholjagd in der 2. Bundesliga in Gang.