1. Saarland

Erster Schulleiter mit keinem Wort erwähnt

Erster Schulleiter mit keinem Wort erwähnt

Erster Schulleiter mit keinem Wort erwähntZum Artikel "25 Jahre Gesamtschule Gersheim" vom 5. September 2011Wie schwer der Anfang der Gesamtschule Gersheim gewesen ist, wurde von ihrer Mitarbeiterin Cornelia Jung treffend beschrieben. Um so befremdlicher, dass der damalige erste Schulleiter mit keinem Wort erwähnt wurde!Erna Baarß, St

Erster Schulleiter mit keinem Wort erwähnt

Zum Artikel "25 Jahre Gesamtschule Gersheim" vom 5. September 2011

Wie schwer der Anfang der Gesamtschule Gersheim gewesen ist, wurde von ihrer Mitarbeiterin Cornelia Jung treffend beschrieben. Um so befremdlicher, dass der damalige erste Schulleiter mit keinem Wort erwähnt wurde!

Erna Baarß, St. Ingbert

Keine Rede von einem geschlossenen Zirkel

Zum Artikel "Stichwahl ist sein Minimalziel" vom 19. September

Seit Wochen, zuletzt in dem Artikel "Stichwahl ist sein Minimalziel" versucht der Rohrbacher Ortsvorsteher als unabhängiger OB-Kandidat die Wahlbürger von St. Ingbert von sich zu überzeugen. Aus diesem neuesten Artikel möchte ich nur zwei Aussagen aufgreifen. So führt der Kandidat aus, er stehe für "Offenheit, Ehrlichkeit und Transparenz" , außerdem sei er viel in den neuen Medien präsent und sieht in den "Wer-kennt-wen-Gruppen" eine gute Möglichkeit, mit den Bürgern zu kommunizieren.

Dazu nun meine Erfahrungen. Nachdem ich im Juni erfahren hatte, dass Hans Wagner auf "WKW" schon seit längerer Zeit eine neue Gruppe "Hans Wagner - der OB Kandidat" gegründet hatte, wollte ich am 18. Juni dieser Gruppe beitreten. Am 19. Juni bekam ich von dem Administrator dieser Gruppe -Hans Wagner- die Nachricht: "Hallo Herbert, im Moment sind in dieser Gruppe Informationen, die erst in ein paar Wochen veröffentlicht werden. Versuche es dann noch einmal. VG Hans".

Zu diesem Zeitpunkt waren in dieser Gruppe schon 364 Mitglieder registriert, die Mitglieder sind öffentlich einsehbar. Von einem geschlossenen Zirkel konnte also keine Rede sein.

Wo bleibt da die viel beschworene "Offenheit, Ehrlichkeit und Transparenz" und die Möglichkeit mit ihm in den neuen Medien zu kommunizieren?

Lag meine Nichtaufnahme in die öffentliche Gruppe etwa daran, dass dem gar so transparenten Kandidaten bekannt ist, wem meine Sympathien gelten, nämlich dem jetzigen und hoffentlich auch künftigen Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Georg Jung, denn der kanns.

Herbert Fickinger, Rohrbach