1. Saarland

Eine besondere Ehre zum Abschied

Eine besondere Ehre zum Abschied

Nonnweiler. Bei der Feierstunde anlässlich seiner Versetzung in den Ruhestand (wir berichteten) in der Kurhalle Nonnweiler wurde Hans-Uwe Schneider mit der Deutschen Feuerwehr-Ehrenmedaille ausgezeichnet

Nonnweiler. Bei der Feierstunde anlässlich seiner Versetzung in den Ruhestand (wir berichteten) in der Kurhalle Nonnweiler wurde Hans-Uwe Schneider mit der Deutschen Feuerwehr-Ehrenmedaille ausgezeichnet.Unter den zahlreichen Gästen der Feierstunde befanden sich der saarländische Innenminister Stephan Toscani sowie eine hochrangige Delegation der Freiwilligen Feuerwehr: Landesbrandinspekteur Bernd Becker, Kreisbrandinspekteur Hans-Josef Keller sowie der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes St. Wendel Andreas Wita. Diese Delegation hatte eine besondere Auszeichnung für Hans-Uwe Schneider im Gepäck. Trotz angespannter Finanzsituation, so hieß es in der Begründung für die Auszeichnung, habe sich Schneider in den acht Jahren seiner Zeit als Bürgermeister unablässig und nachhaltig für die Belange der Freiwilligen Feuerwehr eingesetzt. Demzufolge konnten innerhalb seiner Amtszeit fünf neue Fahrzeuge beschafft werden.

Außerdem wurde am Gerätehaus Nonnweiler eine zentrale Atemschutzwerkstatt angebaut und bestückt. So konnte das im Jahre 2000 durch die Wehrführung entwickelte Konzept "Personal und Material" mit dem Ziel der Erhaltung aller acht Löschbezirke konsequent weiter umgesetzt werden.

Bei der Deutschen Feuerwehr-Ehrenmedaille handelt es sich um die höchste Auszeichnung für verdiente Persönlichkeiten, die nicht aktiv der Feuerwehr angehören. red