1. Saarland

Dolly Hüther traf in Bietzen lauter kleine Autoren

Dolly Hüther traf in Bietzen lauter kleine Autoren

Autorin Dolly Hüther aus Saarbrücken ist Kulturpartnerin der Forscherschule Bietzen. Auf Anfrage hin, ob sie eine solche Aufgabe übernehmen könnte, sagte sie nach einem kurzen Telefongespräch erfreut zu.

Um die Forscherkinder so schnell wie möglich kennenzulernen, hat sie die 81-jährige Autorin ein paar Tage später besucht. Überrascht wurde sie von den selbstgemachten Büchern und Geschichten der Kinder. Lauter kleine Autoren standen vor ihr - damit hatte sie nicht gerechnet. In einem gemütlichen Sitzkreis trugen die Kinder ihre Lesungen vor.

Dolly Hüther gelang es, auf jede einzelne Erzählung der Schüler einzugehen. Gebannt schauten sie auf Dolly, die sie inzwischen so nannten, als diese ein leiseres Kind aufforderte, laut in den Raum zu schreien: "Hurra, ich kann Geschichten schreiben!" Damit machte sie dem Vorleser Mut und nahm ihm gleichzeitig die Scheu vor der eigenen Stimme.

Es war ihr ein besonderes Anliegen den Kindern zu vermitteln, dass jede einzelne Geschichte mit den wunderbaren Worten und selbst gemalten Bildern etwas ganz Kostbares sei. Deshalb mahnte sie die Kinder an, ihre Geschichten aufzubewahren und sie als etwas Wertvolles anzusehen. Ihre eigenen Geschichten, die sie in ihrer Kindheit geschrieben habe, seien durch Evakuierungen verloren gegangen. Das mache sie heute noch traurig.

Das lehrende Team der Forscherschule war sich einig, mit Hüther genau die Kulturschaffende gefunden zu haben, die sie sich für die Kinder gewünscht hatten.