1. Saarland

Schlemmer vernascht die Lebacher

Schlemmer vernascht die Lebacher

Der FV Eppelborn hat das vom FV Lebach ausgerichtete Hallenmasters-Qualifikationsturnier gewonnen. Dank drei Toren von Jens Schlemmer setzte sich Eppelborn im Endspiel gegen die Gastgeber durch.

"Schlemmer ist ein Star, Schlemmer ist ein Star", sangen die Fußballer des FV Eppelborn nach der Siegerehrung des vom FV Lebach ausgerichteten Qualifikationsturniers zum Volksbanken-Hallenmasters, zu dem 700 Zuschauer kamen. Mit einem 3:0 gegen den gastgebenden Ligarivalen hatte der Saarlandligist seinen zweiten Turniersieg in dieser Hallensaison gefeiert. Schlemmer erzielte im Finale drei seiner elf Turniertore. Er sagte: "Ich denke, wir haben verdient gewonnen, weil wir im Turnierverlauf nur ein schlechtes Spiel gemacht haben." Das war in der Zwischenrunde - gegen Lebach (1:3).

Beim Gastgeber schwankte die Gefühlswelt in der Sporthalle Lebach zwischen Zufriedenheit und Enttäuschung. "Nach dem Zwischenrunden-Sieg gegen Eppelborn hatten wir uns im Finale mehr erhofft", sagte Mittelfeldspieler Manuel Klotz: "Aber wir sind zufrieden, dass wir soweit gekommen sind." Lebach stand nach dem 3:4 gegen Landesligist FSG Schmelz-Limbach II und dem 3:3 gegen Ligarivale SV Bübingen vor dem Aus. Ein 10:0 gegen Bezirksligist SC Ay Yildiz Völklingen im abschließenden Gruppenspiel sicherte doch noch das Weiterkommen.

Überraschend in der Vorrunde musste sich der Masters-Finalist 2013, Verbandsligist Schmelz-Limbach, verabschieden. In der Zwischenrunde war für den einzigen Oberligisten im Teilnehmerfeld, die SV Elversberg II, Schluss. Die SVE II war aber ausnahmslos mit A-Jugendlichen angetreten. Zu einem Kuriosum kam es im Zwischenrunden-Spiel zwischen dem SC Reisbach und Bübingen. Nach zwei Zeitstrafen und einer Roten Karte war Reisbach zeitweise nur mit einem Feldspieler auf dem Platz. Eigentlich hätte die Partie abgebrochen werden müssen, da nach den Regularien mindestens zwei Feldspieler auf dem Feld stehen müssen. Der Unparteiische ließ aber weiter laufen. Bübingen gewann mit 5:2, scheiterte aber im Halbfinale an Eppelborn (0:2). Im zweiten Semifinale setzte sich Lebach mit 1:0 gegen den überraschend unter die letzten vier vorgedrungenen Landesliga-Tabellenführer SV Landsweiler/Lebach durch. Der SV musste sich im Spiel um Platz drei Bübingen mit 0:4 geschlagen geben.