1. Saarland

Cheerleader des TV St. Wendel erhalten "Sterne des Sports"

Cheerleader des TV St. Wendel erhalten "Sterne des Sports"

St. Wendel. Großer Jubel beim Turnverein 1861 St. Wendel: Die St. Wendeler Volksbank zeichnete das Projekt der Abteilung Cheer-Sport kürzlich mit dem "Großen Stern des Sports" in Bronze aus und überreichte ein Preisgeld von 1000 Euro. Damit hatte sich der TV St. Wendel für die Auszeichnung "Sterne des Sports in Silber" auf Landesebene qualifiziert

St. Wendel. Großer Jubel beim Turnverein 1861 St. Wendel: Die St. Wendeler Volksbank zeichnete das Projekt der Abteilung Cheer-Sport kürzlich mit dem "Großen Stern des Sports" in Bronze aus und überreichte ein Preisgeld von 1000 Euro. Damit hatte sich der TV St. Wendel für die Auszeichnung "Sterne des Sports in Silber" auf Landesebene qualifiziert. Dort belegte der TV St. Wendel nun den dritten Platz und erhielt dafür einen "Kleinen Stern des Sports" in Silber und ein weiteres Preisgeld von 1000 Euro. Stefan Kochems, Vorstandsmitglied der St. Wendeler Volksbank, und Marketingleiter Mike Recktenwald überreichten zusammen mit Werner Zimmer, Präsidiumsmitglied im Landessportverband für das Saarland, den Preis.Auf Landesebene gewann der Tennisclub Bous mit dem Projekt "Tennis: Unser Sport verbindet Generationen". Er wird nun das Saarland bei der Endausscheidung zur Verleihung der bundesweiten Goldenen Sterne vertreten. Sie werden am 29. Januar in Berlin durch Bundespräsident Joachim Gauck verliehen.

Die "Sterne des Sports" werden vom Deutschen Olympischen Sportbund und den Volks- und Raiffeisenbanken vergeben. Seit 2004 werden damit Sportvereine ausgezeichnet, die durch gesellschaftliches Engagement überzeugen. Eine Jury, bestehend aus Vertretern der Landessportverbände, des Innen- und Sport-Ministeriums sowie Bankenvertretern, wählen aus den eingereichten Projekten die Sieger auf Landesebene. Fünf Vereine hatten es in die Endausscheidung geschafft. red