1. Saarland

Poesie bringt die Generationen zusammen

Poesie bringt die Generationen zusammen

Türkismühle. Das Lokale Bündnis in Nohfelden - Arbeitskreis Integration von Menschen mit Behinderung, veranstaltete ihren zweiten Poesieabend in der Gesamtschule in Türkismühle.Die Beiträge von klassischer Musik am Klavier bis zu vorgetragenen Werken von Mascha Kaléko waren bunt gemischt und wurden von den einzelnen Akteuren überzeugend dargestellt

Türkismühle. Das Lokale Bündnis in Nohfelden - Arbeitskreis Integration von Menschen mit Behinderung, veranstaltete ihren zweiten Poesieabend in der Gesamtschule in Türkismühle.Die Beiträge von klassischer Musik am Klavier bis zu vorgetragenen Werken von Mascha Kaléko waren bunt gemischt und wurden von den einzelnen Akteuren überzeugend dargestellt. Sigrid Laubental und Doris Kreitner hatten über Wochen das Programm zusammengestellt. Moderatoren waren die Schüler Kira Rauber (Grundschule Sötern) und Kevin Horras (Gesamtschule Türkismühle).

Thomas Zimmermann am Klavier und Simon Bollinger (Trompete) eröffneten den Abend mit "Moon River". Anschließend trug Roswitha Massing vom Caritas-Seniorenzentrum Neunkirchen/Nahe ihre Prosatexte über vergangene Momente vor. Anna Haas zeigte am Klavier ihr Können. Obwohl die Zehnjährige erst vier Monate Klavierunterricht erhält, fand sie den Mut ihre bisher erworbenen Fähigkeiten einem großen Publikum vorzustellen. Die Gedichte von Christel Schmeier aus Sötern, vorgetragen von Rosemarie Boehnke, gewährten berührende Einblicke mit sozialkritischer Anmerkung in die Gesellschaft. Marie Müller und Ida von Plettenberg präsentierten ein Theaterstück über die Liebe. Nach dem Auftritt des Gitarrenkreises unter der Leitung von Monika Lermen aus Selbach spielte die Theatergruppe der Lebenshilfe das Stück "16 Uhr - Kaffeeklatsch". Jerome Laubental aus der zehnten Klasse entschloss sich spontan zu einem Dialogvortrag, zusammen mit der Ergotherapeutin Veronika Meier.

Das zentrale Thema war dabei die Distanz der Älteren zu den Jüngeren. Die Theater-AG der Gesamtschule Türkismühle führte das Stück "Von Andersartigkeiten und Freundschaft" auf, indem auch die Zuschauer eine bedeutende Rolle spielten. Mit ihrer Hilfe gelang der Kampf gegen die Einsamkeit und für die Freundschaft. Melanie Bäumler bereicherte den Abend mit Kompositionen aus bekannten Musicals, darunter "Das Phantom der Oper". Vivianne Lantouejoul schrieb eigens für den Abend vier Gedichte unter anderem mit dem Titel "Die Nacht - Ich liebe die Nacht". se

Auf einen Blick

Weitere Mitwirkende des Poesieabends waren: Eduard Alles, Frau Haas, Herbert Meier, Hannah Schmitt, Joelle Jung, Leander Kaul, Pauline Korb, Katharina Feickert, Anna Lena Meszkatis, Alannah Williams, Nele Jäckel und die Gesamtschule Türkismühle mit verschiedenen Gruppen. se