Bunte Produkte auf Gewerbeschau

Bunte Produkte auf Gewerbeschau

Überherrn. Leise plätschert ein Zimmerbrunnen, gedämpftes Licht flackert in sprudelndem Wasser und künstlichem Nebel: Schmuck und Deko für Haus und Garten hat am Wochenende Steinmetz Heiser aus dem Überherrner Industriegebiet auf der elften Überherrner Gewerbeschau im Kulturhaus gezeigt

Überherrn. Leise plätschert ein Zimmerbrunnen, gedämpftes Licht flackert in sprudelndem Wasser und künstlichem Nebel: Schmuck und Deko für Haus und Garten hat am Wochenende Steinmetz Heiser aus dem Überherrner Industriegebiet auf der elften Überherrner Gewerbeschau im Kulturhaus gezeigt. Die Terrasse muss man sich noch hinzudenken, die sommerlichen Markisen hingegen stehen breit und bunt auf stählernen Säulen mitten in der Halle. Gleich daneben eine praktische Gartenhütte im Holzhausstil. Autos, Öfen und UhrenAuch das ist im Querschnitt der kommunalen Wirtschaft vertreten. Ergänzt wird das Angebot durch Autohäuser aus Saarlouis und Ensdorf und ein Ofenhaus aus der Kreisstadt."Fast jeder hat zu Hause noch eine mechanische Uhr", vermutet Bettina Rheinwald-Kremer an ihrem Stand. "Oft liegt es nur am Schmutz oder fehlendem Öl, dann funktioniert sie wieder." Von Altforweiler aus bietet die gelernte Uhrmacherin einen Komplettservice rund um die tickenden Zeitmesser. Laut Udo Waschbusch, Vorsitzender des Überherrner Gewerbeverbandes, liegt der Schwerpunkt der Gewerbeschau wechselweise mal auf Handel und Dienstleistungen mal auf dem Handwerk. Diesmal ist das Handwerk auf der Schau stärker vertreten, bei insgesamt 22 Ausstellern.Besucher staunen und testen"Do moss mol ena rauskommen, ob dat so geht", sagt ein potenzieller Kunde zum Beispiel im Ausstellungscontainer von SKM aus dem Überherrner Industriegebiet. Nachdenklich betrachtet er Garagentore, die fast lautlos auf- und niedergleiten. Staunen und ausprobieren gehört auf der Schau dazu.Am Stand der Kommunalen Dienste Überherrn (KDÜ) geht es vor allem um Energie und Umwelt, bei Annette Glowna um mobiles Friseurhandwerk. Der Metallbereich ist ebenso vertreten wie Zimmerei und Elektronik.Angebot auch für SchülerNoch auf dem Weg ins Wirtschaftsleben sind die Schüler der Erweiterten Realschule(ERS) Überherrn. Diese alternative Möglichkeit zum Abitur stellt Ralf Kutkowski für den Freundes- und Förderverein dar. Das bilinguale Angebot der ERS Überherrn passe zu grenznahen Betrieben, die immer auf der Suche nach Mitarbeitern mit guten Französischkenntnissen seien, sagt er.