Mit Formen experimentieren

Hasborn-Dautweiler. "In der Natur und im Alltag findet Karin Mansmann die Ideen für ihre Bilder. Erfahrungen, Erlebnisse und besondere Ereignisse bilden den Ausgangspunkt für ihre künstlerische Arbeit

Hasborn-Dautweiler. "In der Natur und im Alltag findet Karin Mansmann die Ideen für ihre Bilder. Erfahrungen, Erlebnisse und besondere Ereignisse bilden den Ausgangspunkt für ihre künstlerische Arbeit." Mit diesen Worten eröffnete Walter Krächan, Ortsvorsteher von Hasborn-Dautweiler und Vorsitzender des Fördervereins des Seniorenhauses, am Freitagabend eine Ausstellung der aus dem Ort stammenden Künstlerin. Karin Mansmann stellt im Seniorenhaus der Caritas mehrere Wochen lang 31 großformatige Acrylbilder und Radierungen aus. Es sind abstrakte Bildwelten und Landschaftsdetails, in die Stimmungen und Gefühle, Wahrnehmungen und Intuitionen auf vielfältige Weise eingeflossen sind. "Bei der abstrakten Malerei, wie sie in dieser Ausstellung zu finden ist, zeigt sich, dass ihr der Weg zum Ziel wichtig ist", betonte Walter Krächan. "Dieser Weg ist gekennzeichnet durch das Experiment des Erprobens unterschiedlicher Ausdrucksmittel sowohl in der Form- und Farbgebung als auch in der Maltechnik." Entweder versuche Karin Mansmann ein Motiv durch Verfremdung oder Formreduzierung künstlerisch umzusetzen. Oder sie versuche, für Eindrücke, Erlebnisse und Gedanken eine entsprechende Form zu finden.Seniorenhausleiterin Vera Schmidt dankte der Künstlerin für ihre Ausstellung. "Ihre Bilder werden in unserem Seniorenhaus für viel Freude und Abwechslung sorgen." Auch der Tholeyer Bürgermeister Hermann Josef Schmidt und Ortsvorsteher aus den Gemeindeteilen waren zu der kleinen Feier gekommen. Sie wurde durch Beena Scheer mit der Querflöte musikalisch umrahmt. Karin Mansmann beschäftigt sich seit 20 Jahren mit der Malerei. Sie hat zahlreiche Kunstschulen und Seminare besucht und gibt als Dozentin ihre Kenntnisse regelmäßig in Kursen an kunstinteressierte Menschen weiter, auch an Kinder und Jugendliche. Seit 1999 ist sie mit 15 Ausstellungen im ganzen Saarland an die Öffentlichkeit getreten. Sich weiterzubilden und fortzuentwickeln gehört zu ihrem künstlerischen Alltag. Die Öffnungszeiten sind wie folgt: Die Ausstellung im Seniorenhaus ist täglich von neun bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.