Bei Dauerregen blieben viele Oldtimer in der Garage

Bei Dauerregen blieben viele Oldtimer in der Garage

Schlechtes Wetter gibt es bekanntlich nicht, nur unpassende Kleidung. Und passende Kleidung, sprich Regenmantel und Schirm, mussten die Besucher des Feuerwehrfestes mit angegliedertem Oldtimertreffen am Pfingstsonntag in Lummerschied mitbringen.

Es goss unentwegt, aber das ließ die eifrigen Feuerwehrleute nicht verzweifeln. Vor vier Jahren hatten sich die Veranstalter um Löschbezirksführer Christoph Hoffmann und Organisationsleiter Ralf Beul entschlossen, das Feuerwehrfest mit einem besonderen Angebot noch attraktiver zu gestalten - mit einem Oldtimertreffen. Was damals mit wenigen Motorrädern und Autos begann, hat sich zu einem weit über die Grenzen von Lummerschied hinaus beliebten Treffen ausgeweitet. In diesem Jahr war es anders. Oldie-Besitzer ließen bei dem Dauerregen ihre chromblitzenden Schätze lieber in der Garage. "Verständlich", meinte Hoffmann. Nur etwa 20 Oldtimer reisten über den Tag verteilt an, dazu etwa ein Dutzend Motorräder. Trotzdem hatten die Besucher des Feuerwehrfestes ihren Spaß. Es gab ja das geräumige Feuergerätehaus und Zelte.

Mehr von Saarbrücker Zeitung