1. Saarland

Auch Bösewichte spielt sie gerne

Auch Bösewichte spielt sie gerne

Ludweiler. "Schon mit zwei Jahren hatte ich meine erste kleine Theaterrolle als Hase", erzählt Saskia Manderscheid aus Ludweiler. Die 22-Jährige ist bereits seit zwanzig Jahren Mitglied des Theatervereins Thalia Ludweiler. Auch ihr Großvater und ihre Mutter waren jahrelang im Verein aktiv, und Saskia wurde von klein auf an Bühne und Schauspielkunst herangeführt

Ludweiler. "Schon mit zwei Jahren hatte ich meine erste kleine Theaterrolle als Hase", erzählt Saskia Manderscheid aus Ludweiler. Die 22-Jährige ist bereits seit zwanzig Jahren Mitglied des Theatervereins Thalia Ludweiler. Auch ihr Großvater und ihre Mutter waren jahrelang im Verein aktiv, und Saskia wurde von klein auf an Bühne und Schauspielkunst herangeführt. "Als Schauspieler benötigt man eigentlich viel Selbstbewusstsein, aber ich bin schon immer auf der Bühne und kenne es gar nicht anders", sagt sie lächelnd.Saskia ist die Jüngste der Theatergruppe. Die Ältesten der 15 Akteure seien etwa fünfzig. Jedes Jahr findet eine Vorstellung im "Haus der Vereine" in Ludweiler statt, wo dem Verein ein eigener kleiner Aufführungsraum mit Bühne zur Verfügung steht. Saskia hält den Raum aufgrund seiner recht kleinen Größe für sehr geeignet, da das Publikum so die Vorstellung hautnah miterleben kann.

Der Ludweiler Theaterverein legt seinen Schwerpunkt auf Komödien: "Grundsätzlich sucht unsere Spielleiterin die Stücke aus und teilt uns eine Rolle zu, die unseren Charakteren entspricht beziehungsweise gut zu uns passt", berichtet Saskia. Allerdings könne man gerne eigene Ideen in das Theaterspiel miteinbringen. Momentan probt die Gruppe das Stück "Erpresser und Co.", das im Oktober seine Premiere feiert. In der Kriminalkomödie spielt Saskia eine Kleinkriminelle: "Ich mag es immer wieder, in andere Rollen zu schlüpfen, so auch in die der Bösewichte", berichtet sie. Ihre Lieblingsrolle war die einer bösen Hexe bei einer Märchenaufführung. Oft spiele sie auch Studentinnen oder Figuren, in die sie sich aufgrund ihres jungen Alters gut hineinversetzen kann.

Auch bei Krimi-Dinnern, bei denen Restaurantgäste in ein Theaterspiel miteinbezogen werden, ist Saskia aufgetreten: "Einmal führten wir im Hotel-Restaurant Warndtperle in Völklingen ein Kriminalstück auf, wo die Gäste zum Schluss erraten sollten, wer der Mörder ist", erzählt die junge Schauspielerin.

Neben dem Theater hat Saskia ein sportliches Hobby: Sie ist Mitglied des Turnvereins Ludweiler in der Leichtathletiksparte: "Früher habe ich die Kleinen trainiert", berichtet sie. Zurzeit konzentriert sie sich in erster Linie auf ihr duales Studium bei Villeroy & Boch, das sie im Herbst dieses Jahres beenden wird.