1. Saarland

Alle sangen "Oh du fröhliche"

Alle sangen "Oh du fröhliche"

St. Wendel. Pünktlich zum dritten Advent lud das Arnold-Janssen-Gymnasium am vergangenen Sonntag zu einem Konzert in die Missionshauskirche an. Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen hatten sich gemeinsam mit ihren Musiklehrern ein besinnlich weihnachtliches Programm überlegt und sorgfältig einstudiert

St. Wendel. Pünktlich zum dritten Advent lud das Arnold-Janssen-Gymnasium am vergangenen Sonntag zu einem Konzert in die Missionshauskirche an. Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen hatten sich gemeinsam mit ihren Musiklehrern ein besinnlich weihnachtliches Programm überlegt und sorgfältig einstudiert. "Schon seit Wochen wird hier an der Schule überall geprobt: In der Aula, in der Kirche und sogar in den Speisesälen", verriet Schulleiter Fabian Conrad im Vorfeld.So konnten sich die Besucher über einen äußerst abwechslungsreichen Abend freuen. Musikalisch eröffnet wurde das Programm von Sarah Müller. Sie spielte "Dialogue" von J.F. Dandrieu auf der Orgel der Missionshauskirche. Das Stück war der Auftakt des gut anderthalbstündigen Konzertes, das mit unterschiedlichsten Liedvorträgen von Vertretern aller Klassenstufen gestaltet wurde. Dabei schlugen die Musikerinnen und Musiker einen Bogen von Johann Sebastian Bach bis hin zum Film "Die Kinder des Monsieur Mathieu".

Viele der ausgewählten Stücke wurden im Chor gesungen. So zum Beispiel das "Ave Maria", das der Oberstufenchor des Arnold-Janssen-Gymnasiums vortrug oder auch "Hört der Engel helle Lieder", mit dem die Klassen 5a und 5b das Publikum begeisterten. Solistisch wagte sich Lena Scheid an den "Weihnachtsfrieden" von René Kollo und Leonie Kirch und Julia Kümmel unterstützten als Solistinnen die Lieder des Unterstufenchors.

Natürlich konnten die Schüler auch mit vielen instrumentalen Vorträgen aufwarten. Zu hören gab es zum einen mehrere Stücke auf der Querflöte, darunter das "Allegro aus Trio Nr. 2" von Francois Devienne, das Leonie Kirch, Jasmin Kirsch und Julia Meiser gemeinsam vorspielten. Auf der Gitarre präsentierte Kai Herres "Lagrima" von Francisco Tarrega und Tabea Scherer brachte die "Sonatine I" von Wolfgang Amadeus Mozart auf der Violine zum Erklingen.

Zur Einstimmung auf die bevorstehenden Feiertage und den damit verbundenen Gedanken der Nächstenliebe wurden immer wieder Teile des Märchens "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern" vorgetragen.

Zum Abschluss sangen dann alle Anwesenden noch gemeinsam "Oh du fröhliche", bevor sie nach einem gelungenen, besinnlichen Abend wieder in den Trubel der Vorweihnachtszeit entlassen wurden.

Auf einen Blick

Die Mitwirkenden und Stücke: "Dialogue" von J.F. Dandrieu - Sarah Müller (Orgel), "Sonate" von J.B. Loeillet - Franziska Dewes (Querflöte), "Ave Maria" - Oberstufenchor (Leitung: B. Alt), "Allegro aus Sonate BWV 1035" von J.S. Bach - Fabian Urhahn (Querflöte), "All through the night/I believe in Father Christmas" - Instrumentalensemble (Leitung: J. Stenger-Mayer), Zwei Lieder aus "Die Kinder des Monsieur Mathieu" - Klasse 7a und 9d (Leitung: S. Monshausen), "Allegro aus Trio Nr.2" von Francois Devienne - Leonie Kirch, Jasmin Kirsch, Julia Meiser (Querflöte), "Sonatine I" von W. A. Mozart - Tabea Scherer (Violine) und Sabine Haupert-Scherer (Klavier), "Flog ein Vogel/Hört der Engel helle Lieder/Wiegenlied" - 5a und 5b (Leitung: S. Monshausen), "Lagrima" von Francisco Tarrega - Kai Herres (Gitarre), "Weihnachtsfrieden" von René Kollo - Lena Scheid (Gesang), "Adagio Des-Dur" von H.J. Baermann - Katharina Lermen (Klarinette), "Kalenderlied/Weihnacht/Christrose" - Unterstufenchor (Leitung: S. Monshausen) sowie Leonie Kirch und Julia Kümmel (Soli). sick