1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Erinnerung an schwere und schöne Zeiten

Erinnerung an schwere und schöne Zeiten

„Gegen das Vergessen und für den Frieden“ haben mehrere Hobby-Autoren für die Online-Ausgabe der Seniorenzeitschrift „Herbstwind“ des Landkreises ihre Erinnerungen an die Kriegs- und Nachkriegszeit aufgeschrieben.

Kriegs- und Nachkriegskinder sind sie alle, die Macher von "Herbstwind-Online" - und auch deshalb haben sie sich des Themas "Erinnerungen" angenommen. "Der Beweggrund für unser Unterfangen war, Ereignisse und Erlebnisse festzuhalten und zu bewahren", sagte Renate Raith bei der Vorstellung der neuen Rubrik in der Internetausgabe der Seniorenzeitung des Landkreises.

Die Zeit ihrer Kindheit wollten die sieben ehrenamtlichen Macher schildern, wie sie diese persönlich erlebt und durchlitten hatten. Gegen das Vergessen und für den Frieden hätten sie geschrieben, sagte die 1939 geborene Raidt. Die Lebensläufe sind unterschiedlich, ihre Geburtsjahre liegen zwischen 1928 und 1944. Ilse Dörrsam beispielsweise, das älteste Gruppenmitglied, erinnert sich gerne an Pirmasens als eine "kultivierte Zwickerstadt". Doch prägend waren für sie auch die Bombenangriffe , die die Stadt in Schutt und Asche legten, und auch darüber berichtet Dörrsam auf den Herbstwind-Seiten, die es online seit dem Jahr 2012 gibt.

Bei den meisten der sieben Online-Macher überwiegen altersbedingt die Erinnerungen an die schweren Zeiten nach dem Krieg. "Wir erinnern uns, dass es in den schlechten Zeiten von damals auch manches gab, was gut war und was wir heute vermissen. Auch wenn sich wohl niemand wünscht, dass sie wiederkommen", schreibt zum Beispiel Heide Brödel. Auch Rainer Greif, Werner Ladwig, Hermann Kuntz und Beate Seim haben Texte beigesteuert.

Karina Frisch von der Leitstelle "Älter werden" der Kreisverwaltung Südwestpfalz, die das Projekt "Herbstwind-Online" betreut, gehört zu einer jüngeren Generation. Doch auch sie hat alte Familiendokumente gesammelt und eingestellt.

Ergänzt wird die Rubrik "Erinnerungen" durch kurze Videos, hier hatten sieben Seniorinnen als Zeitzeugen Schülern der Integrierten Gesamtschule (IGS) Waldfischbach-Burgalben von ihrer Jugend, von Kriegs- und Nachkriegszeiten vor der Kamera erzählt. Zum Thema Judentum in der Südwestpfalz kommen Texte von Otmar Weber und Auszüge aus seinem Buch "Die Synagogen in der Pfalz von 1800 bis heute: unter besonderer Berücksichtigung der Synagogen in der Südwestpfalz" hinzu.

"Wir hoffen, dass wir unsere Leser für unsere Erinnerungen interessieren können und dass sich vielleicht mancher beim Lesen der Geschichten wiederfindet", sagte Renate Raidt.

Auch die gedruckte Ausgabe der Seniorenzeitschrift "Herbstwind" kann man sich von der Online-Plattform auf seinen Computer herunterladen. Die aktuelle Ausgabe Nummer 41 hatte das "Glück" zum Thema. Das neue Heft, das im Mai erscheint, wird den Untertitel "Würde und Weisheit im Alter" tragen.

herbstwind-online.de