1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Bürgerinitiative für Bubenhausen gegründet

Neue Bürgerinitiative : Bubenhausen in den Fokus rücken

Neue Bürgerinitiative will historische Bedeutung für die Gestaltung der Zukunft nutzen.

Nur wenige wissen, dass in Bubenhausen das Hambacher Fest vorbereitet wurde. Einzig eine Tafel an der Apotheke erinnert an die Bedeutung des Zweibrücker Stadtteils für die Demokratie in Deutschland. Nun will eine neu gegründete Bürgerinitiative die historischen Ereignisse nutzen, um den Ort wieder stärker in den Fokus der Stadtplanung zu rücken.

15 Gründungsmitglieder zählt die BI „Demokratische Achse Bubenhausen“. Ein wichtiges Ziel sei die Schaffung einer eigene kleine Erholungszone am Hornbach (Grüne Lunge), informiert das SPD-Stadtratsmitglied Gerd Maurer, einer der Initiatoren der BI. Zudem sollte der Fahrradfernweg als Hambacher Weg befestigt und ausbaut werden. Der Dorfplatz mit dem Brunnen, der nach Johann Georg August Wirth benannt werden soll, könnte den Einwohnern als „Platz der Demokraten“ als Treffpunkt dienen. „Wichtig ist ein Zugang zur grünen Lunge“, fordert Maurer. Das bedeute, dass die Straße In den Stegwiesen mit einem Hornbachübergang (Demokratiebrücke) ausgebaut werden müsste.

Ein weiteres Ziel BI sei ein noch attraktiveres altersgerechtes Wohnen durch rollstuhl- und rollatorgerechte Wege. Vor allem aber müsse das Hambacher Fest mit seinen europäischen Gedanken in das Bewusstsein der Menschen rücken. Insbesondere das 190-jährige Jubiläum in zwei Jahren soll groß gefeiert werden. Doch nicht nur die Demokratiebewegung – auch die sonstige Geschichte des Ortes, wie die Bedeutung des Steinbruchs und der Schweizer „Buben“ (Aufbau von Zweibrücken) sei wichtig. Selbst an Mythen und Legenden wie beispielsweise den Teufelsbrunnen wolle die BI erinnern, die sich auch für den Erhalt der Infrastruktur einsetzt. „Nachhaltig, generationsübergreifend und familienfreundlich – damit soll Bubenhausen wieder in den Fokus der Gesellschaft rücken und nicht immer weiter an den Rand gedrängt werden“, so Maurer. Ein wichtiger Baustein sei dabei das Vereinsleben, das unterstützt werden müsse. Mit Berni Düker wolle er Möglichkeiten der Finanzierung der einzelnen Projekte mit Hilfe von Stadt, Land und Bund ausloten. „Zusammen mit der BI werden wir es rocken“, gibt sich Maurer zuversichtlich.

Gerd Maurer ist SPD-Stadtrat und Initiator der Bürgerinitiative. Foto: Norbert Rech

Kontakt: Gerd Maurer, Telefon (0 63 32) 2090644 oder Mail maurergs@gmail.com.