Großes Polizei-Aufgebot

Zweibrücken. Zwischen 2500 und 3000 Zuschauer werden diesen Samstag beim Fußball-Oberligaspiel des SV Niederauerbach gegen den 1. FC Saarbrücken im Westpfalzstadion (Anpfiff 14.30 Uhr) erwartet. Darunter viele Saarbrücker Fans

Zweibrücken. Zwischen 2500 und 3000 Zuschauer werden diesen Samstag beim Fußball-Oberligaspiel des SV Niederauerbach gegen den 1. FC Saarbrücken im Westpfalzstadion (Anpfiff 14.30 Uhr) erwartet. Darunter viele Saarbrücker Fans. Doch es ist nicht nur eine Rekordkulisse für ein Oberligaspiel im Westpfalzstadion, es gibt auch "den größten Polizeieinsatz für ein Fußballspiel in Zweibrücken", sagt der stellvertretende Leiter der Zweibrücker Polizeiinspektion, Manfred Bernhard. Zur Zahl der Einsatzkräfte verrät Bernhard nur: "Der Lage angepasst." Es seien aber nicht nur Beamte der Zweibrücker Inspektion im Einsatz. Sondern auch Beamte der Bereitschaftspolizei aus Enkenbach, der Bundespolizei am Bahnhof sowie "szenekundigen Beamten" aus Saarbrücken. Bernhard erwartet, dass viele Saarbrücker Zuschauer mit dem Pkw anreisen. "Aber wir bereiten uns auch darauf vor, dass einige mit der Bahn anreisen." Diese werden dann zum Stadion wie auf dem Weg zurück von der Polizei begleitet. Auch im Stadion wird die Polizei mit Hunden präsent sein. Die Polizei hat sich dazu noch um den vermutlich stärkeren Straßenverkehr um das Westpfalzstadion zu kümmern. Dabei wird die Polizei auch von den Politessen des städtischen Ordnungsamtes unterstützt.