1. Blaulicht

Saarland: Freilaufender Hund sorgt für Unfälle, Chaos und Vollsperrung auf A8

Vollsperrung auf der A8 wieder aufgehoben : Freilaufender Hund sorgt für Unfälle und Chaos auf A8 – Autofahrerin schwer verletzt

Die A8 zwischen der Sulzbachtalbrücke und Neunkirchen-Heinitz ist nach Vollsperrung wieder in beide Richtungen freigegeben worden. Ein freilaufender Hund hatte sich am Nachmittag auf der Autobahn verirrt. Es kam zu Verkehrsunfällen, bei denen eine Autofahrerin schwer verletzt wurde.

Gegen 15.15 Uhr am Dienstag (24. Mai) war der kniehohe Mischlingshund auf der A8 zwischen Elversberg und Neunkirchen-Heinitz aufgetaucht. Das Tier war laut ersten polizeilichen Ermittlungen auf beiden Richtungsfahrbahnen herumgeirrt. Vermutlich durch Ausweichmanöver von Verkehrsteilnehmern war es zu Unfällen gekommen.

Richtung Zweibrücken waren drei Fahrzeuge in einen Unfall involviert. Der Pkw einer Autofahrerin hatte sich überschlagen. Sie wurde dabei schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Die Frau befindet sich in einem Krankenhaus. In Richtung Luxemburg waren zwei Fahrzeuge an einem Unfall beteiligt. Ob der Hund wirklich der Hauptauslöser der Unfälle war, muss laut Lagezentrum der Polizei allerdings erst noch ermittelt werden.

Zwischenzeitlich waren beide Fahrtrichtungen der A8 zwischen der Sulzbachtalbrücke und Neunkirchen-Heinitz zur Unfallaufnahme voll gesperrt. Außerdem war die Diensthundestaffel ausgerückt, um den Vierbeiner einzufangen, was am Ende auch gelang. In beide Richtungen bildeten sich am späten Dienstagnachmittag Staus. Am Einsatzort war auch der Hundehalter. Ob ihm möglicherweise ein juristisches Nachspiel droht, muss noch geprüft werden.