1. Blaulicht

Bewaffneter Raub: Überfall auf Casino in Neunkirchen - Festnahme durch Polizei

Nächtlicher Einsatz : Bewaffneter Raubüberfall auf Spielcasino in Neunkirchen: Polizei fasst einen Täter – Untersuchungshaft droht

Zwei Männer haben in der Nacht auf Montag zwei Beschäftigte einer Spielothek überfallen. Wenig später schnappten die Ermittler einen mutmaßlichen Täter. Unterdessen tauchte die Tatwaffe auf.

Zwei Mitarbeiterinnen eines Spielcasinos sind Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden. In der Nacht auf Montag, 23. Mai, traten zwei Männer in den Laden und verlangten die Einnahmen.

Nach Angaben einer Sprecherin des polizeilichen Führungs- und Lagezentrums in Saarbrücken tauchten die Unbekannten gegen 2.45 Uhr auf. Sie sollen den Frauen eine Schusswaffe vor die Nase gehalten und sie so bedroht haben. Dann bedienten sie sich am Baren aus der Kasse und flüchteten.

Für einen der beiden Komplizen war die Flucht indes bereits kurz danach beendet. Polizisten bekamen einen 20-Jährigen zu fassen und nahmen ihn fest. Er soll aus Neunkirchen stammen. Der zweite im Bunde ist bislang aber noch auf und davon.

Mittlerweile soll zumindest ein Teil der Beute aufgetaucht sein. Ob sich die Täter das Geld teilten, ist unklar. Insgesamt sollen sie einen dreistelligen Betrag mitgenommen haben.

Die beiden Bediensteten blieben unverletzt. Fahnder entdeckten unterdessen die Tatwaffe: eine Schreckschusspistole. Die Beamten wollen den Festgenommenen noch an diesem Montag einem Haftrichter vorführen, um ihn in Untersuchungshaft zu stecken.