Vor der Schwelle zur 2. Liga Meisterschaft der Freistilringer beim ASV Hüttigweiler

Vor der Schwelle zur 2. Liga Meisterschaft der Freistilringer beim ASV Hüttigweiler

Spiesen. Obwohl der Hessenmeister AV Groß-Zimmern (bei Darmstadt) in der Aufstiegsrunde zur 2. Liga nur noch eine statistische Rolle spielt, will der RSV Spiesen-Elversberg auch diesen Gegner an diesem Samstag um 19.30 Uhr für absolut voll nehmen

Spiesen. Obwohl der Hessenmeister AV Groß-Zimmern (bei Darmstadt) in der Aufstiegsrunde zur 2. Liga nur noch eine statistische Rolle spielt, will der RSV Spiesen-Elversberg auch diesen Gegner an diesem Samstag um 19.30 Uhr für absolut voll nehmen. Der RSV-Vorsitzende Dieter Bredy weiß aus seiner Erfahrung als aktiver Ringer nur zu gut, wie riskant es sein kann, wenn ein scheinbar schwacher Gegner unterschätzt wird. Er mahnt deshalb vor dem Kampf in der Spiesener Langdellhalle: "Wir werden den Tabellenletzten der Vierer-Qualifikationsgruppe genau so ernst nehmen wie den RSV Schonungen am letzten Samstag, als uns das 19:19 im Rennen hielt. Groß-Zimmern hat zwar noch keine Punkte auf seinem Konto, hat aber immerhin noch seine Ehre zu verteidigen. Das heißt: Unsere Ringer müssen genau so couragiert auftreten wie in den beiden Begegnungen zuvor."

Beim RSV weiß zudem jeder, dass der Aufstieg bereits an diesem Samstag gelingen kann. Dann nämlich, wenn Groß-Zimmern besiegt wird, und der RSV Schonungen seinen zeitgleichen Kampf im Rheinland beim KSV Krefeld verliert. Dies gilt auch dann noch, wenn die Elversberger die letzte Partie in Krefeld verlieren, und Schonungen gegen Groß-Zimmern gewinnen sollte. Spiesen-Elversberg und Schonungen wären dann zwar punktgleich, doch der direkte Vergleich würde für die Saarländer sprechen.

Soweit wollen es Dieter Bredy und die beiden Trainer Edwin Commercon und Jörg Müller aber natürlich erst gar nicht kommen lassen. Der Vereinschef gibt klar die Richtung vor, wenn er sagt: "Wir müssen die Hessen und die Krefelder schlagen und damit aus eigener Kraft den Sprung in die höhere Klasse packen." Zur Aufstellung verrät Trainer Edwin Commercon nur eines: "Es ist gut möglich, dass der bislang in der Qualifikation noch nicht eingesetzte Sebastian Janowski auflaufen wird."Hüttigweiler. Der ASV Hüttigweiler richtet an diesem Samstag, 30. Januar (Männerklasse), und am Sonntag, 31. Januar (C- und E-Jugend), in der Illtalhalle die Landestitelkämpfe im Freistilringen aus. "Wir werden mit unseren besten Athleten antreten", kündigt ASV-Trainer Frank Reinshagen an. Die Gastgeber streben den Gewinn in der Mannschaftswertung an.

Beste Chancen auf die Gesamtwertung rechnet sich Reinshagen im Jugendbereich aus. Mit den Talenten Luka Reinshagen, Niklas Brill, Matthis Jochum und Jan Wolfanger stehen auch Anwärter auf die Einzeltitel in den Reihen des ASV Hüttigweiler. Aus dem Kreisgebiet werden zudem Athleten aus Eppelborn, Wiesbach, Wiesbach und Elversberg erwartet. Elversberg wird nicht in stärkster Formation antreten können, da für die Staffel am Samstag ein wichtiger Aufstiegskampf auf dem Programm steht (siehe links). Zu den besten Teams sind außerdem die Ringer aus Köllerbach, Riegelsberg und Saarbrücken zu rechnen. Beginn der Kämpfe ist am Samstag ab 14.30 Uhr, Sonntag ab 9.45 Uhr. wk

Mehr von Saarbrücker Zeitung