1. Sport
  2. Saar-Sport

TV Holz und TV Bliesen gehen nach sieben Wochen Pause wieder ans Netz

Volleyball : TV Holz und TV Bliesen gehen wieder ans Netz

Volleyballer nach siebenwöchiger Pause gefordert.

Nach sieben Wochen Pause gehen die Volleyball-Zweitligisten TV Holz und TV Bliesen an diesem Wochenende wieder ans Netz. Die Volleyball-Bundesliga (VBL) hatte zuvor entschieden, den Spielbetrieb in den 2. Ligen aufgrund der Corona-Pandemie zwischen 14. Dezember und 10. Januar ruhen zu lassen. Davon betroffen waren zwei Spieltage.

Anfang Januar teilte die VBL den Vereinen mit, dass danach wieder gespielt werden soll. Allerdings können Partien verlegt werden, wenn der Inzidenzwert im Landkreis eines der beteiligten Teams über 200 ist. Davon machten am vergangenen Wochenende Bliesen und Holz Gebrauch. Die Männer aus Bliesen verlegten ihre Partien in Leipzig und Gotha. Die Holzer Frauen verschoben das Heimspiel gegen Altdorf.

An diesem Wochenende gehen beide Saar-Clubs wieder ans Netz: Holz empfängt am Sonntag um 16 Uhr an der Saarbrücker Hermann-Neuberger-Sportschule den TV Waldgirmes. Dabei wird bei den Prowin Volleys nach der Trennung von Trainer Henner Brockmeier erstmals Interimstrainer Frederik Scheller auf der Bank sitzen.

Bereits am Samstag empfängt der TV Bliesen um 17 Uhr im Sportzentrum St. Wendel den TSV Mühldorf. Aufsteiger Bliesen muss mit einem ausgedünnten Kader antreten. Johannes Klotz und Philipp Sigmund haben den Verein aufgrund beruflicher Veränderungen verlassen. Zudem hat neben Max Jungmann, der während des Lockdowns aus beruflichen Gründen pausiert, nun auch noch der Luxemburger Maurice van Landeghem entschieden, in den nächsten Wochen zu pausieren, da für ihn Prüfungen anstehen.