1. Sport
  2. Saar-Sport

Kegel-Welt trauert um den Oberthaler Bäumchen

Kegeln : Kegel-Welt trauert um den Oberthaler Bäumchen

Die Kegler im Saarland, in Deutschland und in der ganzen Welt trauern um eine bedeutende Persönlichkeit ihrer Sportart: Am 14. Januar verstarb der langjährige Manager der KF Oberthal, Gerhard Bäumchen, plötzlich und unerwartet kurz vor seinem 80. Geburtstag.

Am Freitag wurde Bäumchen in seiner Heimat Oberthal im engsten Familienkreis beigesetzt.

Die Kegelfreunde hatten sich – auch dank des Manager-Geschicks von Bäumchen – in den vergangenen Jahrzehnten als Nummer eins im deutschen Kegelsport etabliert. Sowohl das Männer- als auch das Frauen-Team des Vereins sind deutsche Rekordmeister und jeweils auch amtierende Meister.

Das Kegelsportzentrum in Oberthal zählt zu den modernsten Kegel-Anlagen in Europa – dort wurde 2007 sogar die Weltmeisterschaft in dieser Sportart ausgetragen. Für seine Verdienste wurde Bäumchen im Jahr 2008 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Neben seiner Tätigkeit für die KF Oberthal war der ehemalige Zweitliga-Spieler Bäumchen unter anderem auch von 1994 bis 2018 Schatzmeister des Deutschen Schere-Keglerbundes (DSKB).