1. Sport
  2. Saar-Sport

Ski alpin: Neureuther beendet Saison mit einem Paukenschlag

Ski alpin: Neureuther beendet Saison mit einem Paukenschlag

Lenzerheide. Felix Neureuther hat im letzten Rennen der Saison seinen fünften Sieg im alpinen Ski-Weltcup gefeiert. Der WM-Zweite gewann gestern den Slalom in Lenzerheide vor dem Österreicher Marcel Hirscher und dem Kroaten Ivica Kostelic

Lenzerheide. Felix Neureuther hat im letzten Rennen der Saison seinen fünften Sieg im alpinen Ski-Weltcup gefeiert. Der WM-Zweite gewann gestern den Slalom in Lenzerheide vor dem Österreicher Marcel Hirscher und dem Kroaten Ivica Kostelic. Für Neureuther selbst kam der dritte Saison-Erfolg überraschend, weil er aufgrund einer Rückenverletzung erst nach einer Spritzenbehandlung starten konnte.Neureuther schloss die Gesamtwertung auf dem vierten Rang ab. So gut war seit Armin Bittner im Jahr 1990 kein deutscher Skirennfahrer mehr. "Mein Ziel ist es, nächste Saison schneller zu werden", sagte Neureuther, der vor Lenzerheide die Slaloms im Kitzbühel und Garmisch-Partenkirchen (jeweils 2010) und in diesem Winter das Parallel-Rennen in München sowie den Torlauf in Wengen gewonnen hatte.

Während Neureuther jubelte, war Maria Höfl-Riesch mit bitterer Miene auf dem Weg nach Hause. Im ersten Lauf des Riesenslaloms gestern hatte sie sich ohne einen Sturz am rechten Knie verletzt, gab aber am Abend Entwarnung. Immerhin: Viktoria Rebensburg fuhr zum Abschluss der Saison als Vierte nur knapp am Podest vorbei. sid