Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:17 Uhr

Muskeleinriss: Saison ist für Bordon wohl gelaufen

Muskeleinriss: Saison ist für Bordon wohl gelaufen Gelsenkirchen. Für Marcelo Bordon ist die Saison womöglich beendet. Die vor 14 Tagen im Training erlittene Verletzung des ehemaligen Kapitäns des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 entpuppte sich als Muskeleinriss im Oberschenkel

Muskeleinriss: Saison ist für Bordon wohl gelaufen Gelsenkirchen. Für Marcelo Bordon ist die Saison womöglich beendet. Die vor 14 Tagen im Training erlittene Verletzung des ehemaligen Kapitäns des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 entpuppte sich als Muskeleinriss im Oberschenkel. "Es dauert noch einige Tage, bis er wieder ins Training einsteigen kann", sagte Interims-Trainer Michael Büskens vor der Partie bei Borussia Mönchengladbach an diesem Sonntag, 17 Uhr. dpa Middendorp wird Trainer in Famagusta Nikosia. Fußball-Trainer Ernst Middendorp tritt am kommenden Montag seinen Dienst beim Erstligisten Anorthosis Famagusta in Zypern an. Famagusta gab an diesem Freitag bekannt, dass er einen Ein-Jahres-Vertrag unterzeichnet hat. Der 50-Jährige war zuletzt Trainer bei Regionalligist Rot-Weiß Essen, wo er am vergangenen Mittwoch sein Arbeitsverhältnis nach nur 29 Tagen im Amt beendet hatte. Internationale Erfahrung sammelte Middendorp in Südafrika und China. Er tritt auf Zypern die Nachfolge des Georgiers Temuri Ketsbaia an. dpaMordrohungen gegen Schiedsrichter ÖvreböLondon/Oslo. Der Schiedsrichter Tom Henning Övrebö ist nach mehreren Morddrohungen gegen ihn unter Sicherheitsschutz aus London in seine norwegische Heimat zurückgekehrt. Wie britische Zeitungen berichteten, wurden nach dem Aufruhr um umstrittene Entscheidungen Övrebös im Rückspiel des Champions-League-Halbfinales zwischen dem FC Chelsea und FC Barcelona (1:1) mehrere anonyme Morddrohungen gegen ihn im Internet veröffentlicht. Chelsea schied durch das Unentschieden aus. dpaVerletzt: Mertesacker droht Saison-Aus Bremen. Werder Bremens Fußball-Nationalspieler Per Mertesacker droht das Saison-Aus. Der Innenverteidiger hat sich am vergangenen Donnerstagabend im Ueaf-Cup-Halbfinale beim Hamburger SV (3:2) einen Bänderriss im Fuß zugezogen und musste Anfang der zweiten Halbzeit ausgewechselt werden. dpa Kroos will bei Bayer Leverkusen bleibenLeverkusen. Bundesligist Bayer Leverkusen möchte Fußball-Talent Toni Kroos so schnell nicht wieder gehen lassen. "Wir wissen, dass er gerne bei uns bleiben würde", sagte Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser über den vom FC Bayern München ausgeliehenen 19 Jahre alten Mittelfeldspieler. Auch Kroos lässt keinen Zweifel daran, dass es ihm am Rhein gut geht: "Ich fühle mich immer besser, es geht voran." Ob es weitergehen wird, entscheidet sich bei einem Gespräch am kommenden Dienstag in München, wo er einen Vertrag bis 2012 hat. dpa