| 21:17 Uhr

Heynckes baut in Cottbus auf Klose

München. Vor der Bundesliga-Partie an diesem Samstag, 15.30 Uhr, bei Abstiegskandidat Energie Cottbus warnt Jupp Heynckes die Profis des FC Bayern München vor Überheblichkeit. "Wir haben keinen Anlass, den Gegner zu unterschätzen", sagt der Interims-Trainer, der am Spieltag 64 Jahre alt wird

München. Vor der Bundesliga-Partie an diesem Samstag, 15.30 Uhr, bei Abstiegskandidat Energie Cottbus warnt Jupp Heynckes die Profis des FC Bayern München vor Überheblichkeit. "Wir haben keinen Anlass, den Gegner zu unterschätzen", sagt der Interims-Trainer, der am Spieltag 64 Jahre alt wird. Er erwartet einen heißen Tanz: "Man darf sich nicht vom Publikum beeindrucken lassen. Eine Mannschaft wie den FC Bayern muss das kalt lassen." Fraglich ist der Einsatz von Franck Ribéry. Er hat Probleme mit der Nackenmuskulatur. Zé Roberto (Kapselriss) und Christian Lell (Sprunggelenks-Verletzung) fehlen. Dagegen steht Miroslav Klose sieben Wochen nach seiner Sprunggelenks-Operation vor der Rückkehr in den Kader. "Wir haben eine Situation, in der ich Miro dabei haben möchte", sagt Heynckes. Er erinnert an das 0:2 in der Vorsaison: "Das sollte uns eine Warnung sein." dpa