Fußball-Saarlandpokal: 1. FC Saarbrücken gewinnt 3:2 gegen Hasborn

Saarlandpokal : FCS zieht den Kopf aus der Schlinge

Im Saarlandpokal liegt Fußball-Regionalligist 1. FC Saarbrücken in Hasborn bis kurz vor Schluss zurück. Doch der Favorit dreht die Partie und gewinnt mit 3:2.

Fußball-Regionalligist 1. FC Saarbrücken hat die nächste Runde im Saarlandpokal erreicht. Die Blau-Schwarzen setzten sich am Mittwochabend (2. Oktober) mit 3:2 gegen Saarlandligist Rot-Weiß Hasborn durch.

Zunächst brachte Hasborns Mike Forster die Rot-Weißen mit 1:0 in Führung (35. Spielminute) – gleichzeitig der Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel lief es zunächst weiter rund für den Gastgeber. In der 72. Spielminute erhöhte Ex-FCS-Spieler Martin Dausch auf 2:0. Doch der 1. FC Saarbrücken blieb dran und sorgte drei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit durch einen Elfmeter von Timm Golley für den Anschlusstreffer.

Wenig später fiel der Ausgleich zum 2:2 durch ein Eigentor. Als sich alle schon auf eine Verlängerung eingestellt hatten, fiel die Entscheidung dann in der 93. Spielminute, als Kapitän Manuel Zeitz durch seinen Treffer den 3:2-Endstand für die Saarbrücker markierte.