Frauen des 1. FC Saarbrücken besiegen SV Meppen 3:1

2. Frauenfußball-Bundesliga : FCS-Frauen nach Aufholjagd weiter an der Spitze

Die Zweitliga-Fußballerinnen des 1. FC Saarbrücken haben am Sonntagvormittag ihr Gastspiel beim SV Meppen nach Pausenrückstand mit 3:1 (0:1) gewonnen und bleiben mit 13 von 15 möglichen Punkten Spitzenreiter der 2. Bundesliga.

„Es war ein gutes Spiel zweier sehr guter Mannschaften. In der ersten Hälfte haben wir unsere Chancen nicht genutzt und hinten einen unnötigen Fehler gemacht. Am Ende können wir aber sowohl mit dem Spiel als auch mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein“, sagte Saarbrückens Trainer Taifour Diane.

Nach Meppens glücklicher Führung durch Jalilla Dalaf (26. Spielminute) reagierte Diane zur Pause und brachte die krankheitsbedingt angeschlagene Julia Matuschewski – ein Glücksgriff für den FCS. Matuschewski holte direkt einen Freistoß heraus, den Jacqueline De Backer zu ihrem fünften Saisontor und zum 1:1 flach ins Torwarteck verwandelte (48.). Nach einigen vertanen Saarbrücker Chancen ließ die polnische Nationalspielerin dann selbst das 2:1 folgen – erneut per Frei­stoß, als Matuschewski den Ball aus halbrechter Position links oben ins Tor jagte (76.). Mit ihrem ebenfalls fünften Saisontor legte die 21-Jährige mit dem Abpfiff noch das 3:1 (95.) nach und freut sich nun auf das Heimspiel gegen die Reserve ihres Ex-Clubs 1. FFC Frankfurt am kommenden Sonntag um 14 Uhr auf dem Saarbrücker Kieselhumes.

Mehr von Saarbrücker Zeitung