1. Sport
  2. Saar-Sport

Davis-Cup-Team geht voller Optimismus in die Relegation

Davis-Cup-Team geht voller Optimismus in die Relegation

Das deutsche Davis-Cup-Team geht mit Zuversicht in das Relegationsduell gegen Brasilien am Wochenende in Neu-Ulm. „Wir sind der kleine Favorit, wir haben die besseren Einzelspieler.

Aber wir dürfen Brasilien nicht unterschätzen, sie sind im Doppel leicht vorne", sagte das deutsche Tennis-Ass Philipp Kohlschreiber zur Ausgangslage.

Kapitän Carsten Arriens geht von einer 2:0-Führung nach den Eröffnungseinzeln aus, für die neben Kohlschreiber noch Florian Mayer vorgesehen ist. Arriens, der zudem erstmals Daniel Brands und Doppel-Spezialist Martin Emmrich nominierte, erwartet spätestens am Sonntag von seinem Team den notwendigen dritten Punkt. "Mein Eindruck ist, dass alle eine gute Motivation mitgebracht haben", sagte der im Herbst 2012 zum Teamchef ernannte 44-Jährige, der in Neu-Ulm sein Heimdebüt geben wird. Bei seiner Premiere im Februar unterlag Deutschland Gastgeber Argentinien mit 0:5.

Gespielt wird gegen die Sandplatz-Experten aus Brasilien auf einem Hartplatz, der laut Mayer im Vergleich zu den US Open "ein bisschen langsamer" sei. Das Grand-Slam-Turnier in New York, wo Mayer in der dritten Runde gegen Andy Murray ausschied und Kohlschreiber erst im Achtelfinale an Champion Rafael Nadal scheiterte, soll als Basis für Neu-Ulm dienen.