1. Sport
  2. Saar-Sport

Irland trennt sich von Trainer Trapattoni

Irland trennt sich von Trainer Trapattoni

Irland trennt sich von Trainer Trapattoni Der irische Fußball-Verband (FAI) trennt sich nach dem Scheitern in der WM-Qualifikation von Nationaltrainer Giovanni Trapattoni. Das gab die FAI einen Tag nach dem 0:1 in Österreich bekannt.

Die Niederlage hatte Irland auch die rechnerische Chance auf die Teilnahme an der WM 2014 in Brasilien genommen. Der Italiener und frühere Bayern-Trainer Trapattoni (74) hatte das Amt im Juli 2008 übernommen, die Trennung erfolgte laut Verband in beiderseitigem Einvernehmen.





Tschechiens Trainer Bilek tritt zurück

Tschechiens Fußball-Nationaltrainer Michal Bilek hat die Verantwortung für das höchstwahrscheinliche Scheitern in der WM-Qualifikation übernommen und seinen Rücktritt eingereicht. "Unser großes Ziel war, uns für die WM zu qualifizieren, das ist uns nicht gelungen", sagte der 48-Jährige nach dem 1:2 gegen Italien. Bilek hatte das Amt im Oktober 2009 von Ivan Hasek übernommen. Wer ihn ersetzt, ist noch nicht bekannt.



Brasilien präsentiert sich in WM-Form

WM-Gastgeber Brasilien hat Portugal mit einem glänzend spielenden Neymar in einem Testspiel mit 3:1 (2:1) geschlagen. Die Tore für den Rekordweltmeister schossen Thiago Silva (23. Minute), Neymar (34.) und Jô (49.). Für die Portugiesen traf Raul Meireles (17.). Das Team von Brasiliens Coach Luiz Felipe Scolari zeigte sich in der heiß umkämpften Partie in der Nacht zu Mittwoch in Boston (USA) in WM-Form.