Basketball: Zwei Neue für die Saarlouis Royals, Sonntag kommt Göttingen

Frauenbasketball-Bundesliga : Zwei Neue für die Royals, Sonntag kommt Göttingen

Wenn die Bundesliga-Basketballerinnen der Saarlouis Royals an diesem Sonntag um 16 Uhr in der Stadtgartenhalle gegen die Baskets Göttingen versuchen, das Blatt in dieser Saison doch noch zum Guten zu wenden, dann werden die Zuschauer vielleicht zwei neue Gesichter sehen können.

Mit Merike Anderson aus Estland und der Schwedin Johanna Prytz präsentieren die Royals die nächsten Neuzugänge. Ob beide schon eingesetzt werden können, ist noch nicht klar.

Die 38 Jahre alte und 1,80 Meter große Anderson ist Aufbauspielerin und kommt vom Tabellenführer RS Keltern, für den sie in dieser Saison durchschnittlich zwölf Minuten pro Spiel auf dem Feld stand und dabei auf einen Schnitt von 3,8 Punkten pro Spiel kam. Prytz kommt vom belgischen Erstligisten Spirou Ladies Charleroi zum BC Saarlouis und spielte dort mit Royals-Centerin Klara Brichakova zusammen, die seit Anfang Dezember 2019 für Saarlouis spielt. Prytz’ Statistiken in Belgien: 4,7 Punkte pro Spiel im Schnitt bei 21,5 Minuten Spielzeit. Ob mit oder ohne die beiden – die Aufgabe wird schwer, denn Göttingen ist mit vier Siegen in Folge so etwas wie die Mannschaft der Stunde.