Wer sind Saarlands Beste im Juni?

Wer sind Saarlands Beste im Juni?

Saarbrücken. Für die Aktion "Saarlands Beste" sucht die Saarbrücker Zeitung jeden Monat Menschen und Vereine, die Besonderes für die Gesellschaft leisten. Und Sie, liebe SZ-Leser, können weitere Kandidaten vorschlagen. Jeden Monat werden drei Kandidaten und drei Vereine in unserer Zeitung vorgestellt. Bis einschließlich zum 11

Saarbrücken. Für die Aktion "Saarlands Beste" sucht die Saarbrücker Zeitung jeden Monat Menschen und Vereine, die Besonderes für die Gesellschaft leisten. Und Sie, liebe SZ-Leser, können weitere Kandidaten vorschlagen. Jeden Monat werden drei Kandidaten und drei Vereine in unserer Zeitung vorgestellt. Bis einschließlich zum 11. Juli haben Sie Zeit, um per Telefon (pro Anruf aus dem Festnetz der Telekom 50 Cent) mitzubestimmen, wer Sieger bei "Saarlands Beste" wird. red

Schmelz. Mit Leib und Seele fördern die sieben ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder des Fördervereins Fußballjugend Schmelz Fußball spielende Kinder und Jugendliche in der Gemeinde Schmelz. Wichtig ist dem Verein, dass die Heranwachsenden nicht zu viel Zeit vorm Computer sitzen oder gar in die Kriminalität rutschen, sagt der erste Vereinsvorsitzende Peter Schwarz. 120 Mitglieder gehören nach eineinhalbjährigem Bestehen dem Förderverein an.

Das ganze Jahr über richtet der Vorstand für die Schmelzer Jugend zahlreiche Freizeitaktivitäten aus. Unter anderem organisierte der Förderverein am 2. Juli in der Bettinger Mühle in Schmelz sein alljährliches Fußball-Zeltlager. Bei all den Aktivitäten wolle man den jungen Leuten Werte wie Kameradschaftlichkeit und Zusammenhalt vermitteln, so Schwarz. Der Förderverein finanziert sich über Mitgliedsbeiträge, Spenden ortsansässiger und überregionaler Firmen sowie eigene Veranstaltungen. bera

Tel.: (0 13 79) 37 02 60 01

Beckingen. Die vier Saarländer Rolf und Marianne Johannes sowie Manuela und Heinz Beßlich machen sich für behinderte Kinder und Jugendliche in ihrem Ort stark. Das Ehepaar Johannes hat selbst eine 31-jährige Tochter mit Behinderung. Jedes Jahr zum Martinsfest in Beckingen-Haustadt verkaufen die befreundeten Ehepaare Schmalzschnitten, Glühwein und Kakao zugunsten behinderter Menschen. Seit 25 Jahren engagiert sich die Gruppe bereits.

Die Einnahmen spenden sie an behinderte Kinder und Jugendliche im Alter von bis zu 18 Jahren in Beckingen-Haustadt. Stets soll einem Menschen ein ganz bestimmter Wunsch erfüllt werden, zum Beispiel ein Kofferset für ein gehörloses Mädchen, das für eine Ausbildung von zu Hause auszog. Auf etwa fünf bis sechs andere behinderte Kinder und Jugendliche wird das übrige Geld gerecht aufgeteilt. bera

Tel.: (0 13 79) 37 02 60 02

Homburg. Die Elterninitiative Frühgeborene und kranke Neugeborene steht betroffenen Eltern mit Rat und Hilfe zur Seite. Die erste Vorsitzende Sandy Märker berät Eltern von Frühchen auf der Intensiv- und Frühgeborenenstation der Homburger Unikinderklinik und bei Bedarf zu Hause. Die 27-jährige Mutter eines frühgeborenen Kindes sagt den Eltern, was nach der Geburt auf sie zukommt, informiert über die Frühchen-Nachsorge und erklärt den Eltern medizinische Fachbegriffe.

Eigene Veranstaltungen nimmt der 1989 gegründete Verein zum Anlass, um unter anderem Spenden für eine bessere Frühchen-Versorgung der Uniklinik in Homburg zu sammeln. So konnten etwa Frühchen-Kleider und Milchpumpen für am Homburger Unikinderklinikum angeschafft werden. Ein anderer Teil der Spenden wird übrigens in die Fortbildung der rund 40 Vereinsmitglieder gesteckt. bera

Tel.: (0 13 79) 37 02 60 03

</bu_text></text></bu_text></text></bu_text></text></bu_text></text></bu_text></text></bu_text></text></bu_text></text></bu_text></text></bu_text></text></bu_text></text></bu_text></text></bu_text></text>