Was machen die Zoo-Bewohner in der Nacht?

Was machen die Zoo-Bewohner in der Nacht?

Saarbrücken. Warum sehen Tapire bei Nacht so schlecht? Wo schlafen Seehunde? Und was machen Jaguare eigentlich in der Nacht? Diese und viele weitere Fragen haben die Zoopädagoginnen Silke Reinig und Elisha Hernandez am Mittwochabend im Saarbrücker Zoo beantwortet. Sie tun es bei der Veranstaltung "Der Zoo geht schlafen - Sie nicht!"

Saarbrücken. Warum sehen Tapire bei Nacht so schlecht? Wo schlafen Seehunde? Und was machen Jaguare eigentlich in der Nacht? Diese und viele weitere Fragen haben die Zoopädagoginnen Silke Reinig und Elisha Hernandez am Mittwochabend im Saarbrücker Zoo beantwortet.Sie tun es bei der Veranstaltung "Der Zoo geht schlafen - Sie nicht!". Trotz der späten Stunde sind viele Erwachsene und Kinder in den Zoo gekommen.

Leise schreiten die Besucher zunächst am Gepardengehege und den Menschenaffen vorbei zu den Jaguaren. Mama Antonia, Papa Badajos und ihre drei schlafenden Jungtiere warten auf die späten Besucher.

Während Antonia ihre Kinder bewacht, schläft Ginger, das 20 Jahre alte Jaguarweibchen, nebenan und lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Sie zeigt wenig Interesse an der Gruppe. Die aber ist von Gingers wunderschönem schwarz glänzenden Fell begeistert. Auch die beiden Freundinnen Franziska Uewel (12) und Lena Bernarding (12) bewundern die prächtige Raubkatze. Und was machen die anderen Tiere? Die Tapire Sira und Bruno sind mit ihrem Nachwuchs noch wach. In der Dunkelheit können sie nur schlecht sehen, denn normalerweise leben sie im Schummerlicht auf dem Boden des Regenwaldes und sind dort nicht auf ihre Augen angewiesen.

Mit nicht eben guten Augen sind auch die Seehunde ausgestattet. Sie orientieren sich bei ihren Streifzügen unter Wasser mit ihren Barthaaren. Und sie schlafen "wie eine Banane gekrümmt" am Beckenrand, erzählt Elisha Hernandez. Ein paar Seehunde sind beim abendlichen Rundgang zu sehen. Die meisten gleiten jedoch rasch ins Becken.

Und die Besuchergruppe steuert nach einem kurzen Abstecher zu den Schlangen tief beeindruckt den Ausgang an. saf