1. Saarland

Vögel zählen für den Nabu

Vögel zählen für den Nabu

Homburg/Bexbach/Kirkel. Der Naturschutzbund (Nabu) ruft am kommenden Maiwochenende alle Naturfreunde auf, eine Stunde lang Vögel im Garten, im Park oder vom Balkon aus zu beobachten, zu zählen und dem Nabu zur Auswertung zu melden. Die "Stunde der Gartenvögel" findet bereits zum achten Male bundesweit statt und erfreut sich anhaltender Beliebtheit

Homburg/Bexbach/Kirkel. Der Naturschutzbund (Nabu) ruft am kommenden Maiwochenende alle Naturfreunde auf, eine Stunde lang Vögel im Garten, im Park oder vom Balkon aus zu beobachten, zu zählen und dem Nabu zur Auswertung zu melden. Die "Stunde der Gartenvögel" findet bereits zum achten Male bundesweit statt und erfreut sich anhaltender Beliebtheit. Der Nabu gewinnt über diese Aktion wichtige Daten zur Entwicklung der Vogelbestände und lädt zugleich dazu ein, unsere gefiederten Gartenbewohner noch besser kennen zu lernen. In diesem Zusammenhang veranstalten am Aktionswochenende vom 11. bis 13. Mai zahlreiche Nabu-Gruppen interessante Vogel-Führungen. Man muss keinesfalls Experte sein, um teilzunehmen. Insofern ist die Mitmachaktion insbesondere auch für Kinder geeignet. Je mehr Menschen ihre Beobachtungen zusammentragen und melden, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse, die mit jedem zusätzlichen Beobachtungsjahr bessere Einschätzungen von Bestandstrends erlauben. Wie haben zum Beispiel Zaunkönig und Goldammer den Winter überstanden? Nimmt die Zahl der beobachteten Rauchschwalben weiterhin ab? Wie entwickelt sich der Bestand des Jahresvogels 2012, der Dohle? Und so wird es gemacht: Von einem ruhigen Plätzchen aus wird von jeder Vogelart die höchste festgestellte Anzahl notiert, die man im Laufe einer Stunde gleichzeitig erfassen kann.Die Beobachtungen können per Post, Telefon (kostenlose Rufnummer am kommenden Samstag und Sonntag, 12. und 13. Mai, jeweils von zehn bis 18 Uhr: (08 00) 11 57 115 oder einfach per Internet unter www.stunde-der-gartenvoegel.de gemeldet werden. Endgültiger Meldeschluss zur Teilnahme ist der 21. Mai.

Unmittelbar nach Eingang der Daten werden diese auf interaktiven Karten online dargestellt. Auch die Ergebnisse der Vorjahre sind so abrufbar. Den Teilnehmern winken auch in diesem Jahr wieder attraktive Preise, teilte der Naturschutzbund mit. red

Rauchschwalbe. Foto: Füssler
Goldammmer. Foto: dpa

stunde-der-gartenvoegel.de.