| 18:25 Uhr

Sommer 2018
Über 800 Sonnenstunden und viele Hitzetage am Stück im Saarland

(Symbolbild).
(Symbolbild). FOTO: BeckerBredel / bub/fb
Offenbach. Im Sommer 2018 hat es im Saarland deutlich mehr Sonne gegeben als in anderen Jahren. Von dpa

Über 810 Sonnenstunden zählte der Deutsche Wetterdienst mit Sitz in Offenbach, der am Donnerstag seine Sommerbilanz vorstellte. Im langjährigen Mittel seien es dagegen 631 Stunden. Besonders warm wurde es dabei an der Messstation im Saarbrücker Stadtteil Burbach. Dort verzeichnete der DWD den heißesten Tag des Jahres am 7. August mit 37,2 Grad.


Die meisten heißen Tage am Stück gab es im Saarland allerdings in der zweiten Julihälfte. Acht Tage lang hintereinander seien Temperaturen über 30 Grad gemessen worden, sagte ein Meteorologe. Die vielen Hitze-Tage seien das Besondere an diesem Sommer gewesen. Dabei zogen immer wieder Unwetter auch über Teile des Saarlands. Es habe aber nicht außergewöhnlich häufig Unwetter gegeben, sagte der Fachmann. Die lange Trockenphase habe dieses Jahr dominiert.