Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:42 Uhr

Wetterdienst sicher
Traum von weißer Weihnacht im Saarland offiziell geplatzt

Schnee an Weihnachten? Dieses Jahr wohl eher nicht...
Schnee an Weihnachten? Dieses Jahr wohl eher nicht... FOTO: Pexels
Offenbach/Saarbrücken. Weihnachten steht vor der Tür, und noch immer sieht es in weiten Teilen Deutschlands überhaupt nicht nach Schnee aus. Zum Wochenende hin soll es nur noch in den Hochlagen der Alpen schneien. In den restlichen Regionen müsse mit einem grau-grünen Weihnachten gerechnet werden. Besonders im Saarland, sagt Felix Herz vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Bei den an Heiligabend zu erwartenden Temperaturen zwischen 8 und 10 Grad würden hierzulande lediglich in den bergigen Regionen ein paar „weiße Flecken“ zu sehen sein.

Verantwortlich für die trüben Aussichten ist eine Warmfront, die sich derzeit ganz langsam vom Norden und Nordwesten in den Süden der Republik vorarbeitet. Und so steigt die Schneefall-Grenze selbst in Bayern in den kommenden Tagen auf über 800 Meter. Klassisches Tauwetter steht Deutschland also bevor. Immerhin soll Glatteis in den Nächten wegen der milden Temperaturen nur noch vereinzelt ein Thema sein, sagt der DWD.

(pbe)