Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Volleyball: Schwere Auswärtsaufgaben für Bliesen und Freisen

Bliesen. Eine Woche nach dem spektakulären 3:0-Erfolg gegen Tabellenführer TuS Kriftel steht für die Volleyballer des TV Bliesen an die Samstag in der Regionalliga das nächste Spitzenspiel auf dem Programm: Die Mannschaft von Trainer Gerd Rauch ist am viertletzten Spieltag beim Tabellen-Vierten TSG Elgershausen in Hessen zu Gast. Elgershausen hat aber bei acht Punkten Rückstand auf den Zweiten aus Bliesen und elf Zählern weniger als Spitzenreiter Kriftel keine Chance mehr, ins Titelrennen einzugreifen. sem



"Dennoch wird das eine sehr schwere Aufgabe für uns. Zumal wir eine sehr lange Anreise von vier Stunden haben. Bis Elgershausen sind es 400 Kilometer", erklärt Rauch. Um vier Spieltage vor Schluss im Titelrennen zu bleiben, braucht seine Mannschaft unbedingt einen Sieg. "Wir dürfen uns keine Blöße mehr geben und müssen auf einen Ausrutscher von Kriftel hoffen. Die spielen auch noch in Elgershausen und zudem noch beim Tabellen-Dritten in Hünfeld, der zu Hause noch kein Spiel verloren hat", erklärt Rauch. Zunächst aber hat der Spitzenreiter eine eher leichte Aufgabe vor sich: Kriftel erwartet den Tabellen-Vorletzten Lahnstein.

In der Regionalliga der Frauen reist der SSC Freisen zum Tabellen-Zweiten TSG Mainz-Bretzenheim. Spielbeginn ist an diesem Samstag um 20 Uhr. Bretzenheim ist punktgleich mit Spitzenreiter TV Kassel. Die TSG kann sich im Titelkampf also keinen Ausrutscher erlauben. Freisen hofft dagegen, mit einer Überraschung wichtige Punkte im Abstiegskampf zu holen. Der SSC hat nur noch zwei Zähler Vorsprung vor der roten Linie.