1. Saarland
  2. St. Wendel

TuS Hirstein sucht Vizepräsidenten

TuS Hirstein sucht Vizepräsidenten

Hirstein. Manfred Gondolf ist der alte und neue Präsident des Gesamtvereins TuS Hirstein. Er wurde in der Generalversammlung einstimmig für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt. Das Amt des Vizepräsidenten konnte an diesem Abend nicht besetzt werden, weil niemand der Anwesenden im Sportlerheim dazu bereit war

Hirstein. Manfred Gondolf ist der alte und neue Präsident des Gesamtvereins TuS Hirstein. Er wurde in der Generalversammlung einstimmig für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt. Das Amt des Vizepräsidenten konnte an diesem Abend nicht besetzt werden, weil niemand der Anwesenden im Sportlerheim dazu bereit war. Die Kassengeschäfte werden weiterhin von Birgit Hennemann geführt. Zuvor hatten die Prüfer Markus Mohr und Daniel Röhrig ihr eine saubere und exakte Buchführung für das abgelaufene Geschäftsjahr bestätigt.Der TuS Hirstein ist 1993 umstrukturiert worden. Er gliedert sich seitdem in wirtschaftlich eigenständige Sparten Fußball und Handball. Als oberstes Vertretungsorgan fungiert das Präsidium. Seine Hauptaufgabe sind die Koordinierung der Vereinsarbeit des Gesamtvereins, die Kontrollfunktion über die Sparten sowie die Mitgliederbestandspflege.Nach Darstellung von Gondolf war dieser Weg vor 15 Jahren eine notwendige Maßnahme für eine effektivere Vereinsarbeit und Vereinsführung. Dem Gesamtverein gehören derzeit 268 Mitglieder an. Die Veranstaltungen seien bestens organisiert und gut besucht worden. Als Beispiel nannte Gondolf die mit dem SV Furschweiler durchgeführten Hallenfußballturniere um den Kreispokal der St. Wendeler Volksbank, die Fastnacht und die Kirmes in Hirstein.Der Verein baute während der Berichtszeit mit einer beispielhaften Eigenleistung den Tennenplatz in einen Naturrasenplatz um. Jetzt soll ein Halbfeld als Trainings- und Bolzplatz hinzu kommen. Der Verein erweiterte das kleine Sportlerheim oberhalb des Waldstadions um eine Toilette mit Räumlichkeiten für die Dreiberg-Jugend. se

Auf einen BlickMitgliederehrung: 60 Jahre: Eitel Lermen. 50 Jahre: Werner Müller, Günter Müller, Helmut Heydt, Hans Glaser, Bernd Fries. 40 Jahre: Rolf Schreier, Bernd Gerber. Günter Zuschlag, Gerd Stephan und Inge Hennemann wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. se