1. Saarland
  2. St. Wendel

Berschweiler empfängt den Angstgegner

Berschweiler empfängt den Angstgegner

Berschweiler. Mehrere Steine plumpsten Spielern und Verantwortlichen des Fußball-Bezirksligisten VfB Berschweiler in den vergangenen Tagen von den Herzen. Durch Siege gegen Überroth und in Alsweiler verschaffte sich der VfB Luft im Abstiegskampf, liegt nun sechs Punkte vor den Schlusslichtern Dirmingen und Braunshausen

Berschweiler. Mehrere Steine plumpsten Spielern und Verantwortlichen des Fußball-Bezirksligisten VfB Berschweiler in den vergangenen Tagen von den Herzen. Durch Siege gegen Überroth und in Alsweiler verschaffte sich der VfB Luft im Abstiegskampf, liegt nun sechs Punkte vor den Schlusslichtern Dirmingen und Braunshausen. "Nach dem Sieg in Alsweiler haben wir noch lange dort gesessen und gefeiert", erzählt Berschweilers Spielausschussvorsitzender Andreas Hinsberger. Wermutstropfen: Stürmer Thomas Wagner zog sich einen Achillessehnenanriss zu. An diesem Sonntag, 13. April, 15 Uhr, empfängt der Tabellenzwölfte die SG Bostalsee. "Die Mannschaft ist wieder voller Selbstbewusstsein", sagt Hinsberger. Doch: Die SG ist Angstgegner des VfB. Seitdem sie in der Bezirksliga spielt, konnte Berschweiler nie gegen sie gewinnen. Vorangetrieben wird in Berschweiler unterdessen das Vorhaben, in der Saison 2009/2010 eine Spielgemeinschaft mit dem FC Marpingen einzugehen. Die Vorstände beider Clubs trafen sich mit dem Spielausschussvorsitzenden des Saarländischen Fußballverbands, Adalbert Strauß. "Die Tendenz geht klar dazu, dass wir es machen wollen", sagt Hinsberger. sem