1. Saarland
  2. St. Wendel

TuS Hirstein baut einen neuen Hartplatz

TuS Hirstein baut einen neuen Hartplatz

Hirstein. Seit 2005 spielen die Fußballer des TuS Hirstein auf Rasen. Als Ergänzung soll nun, wie geplant, ein Hartplatz mit den Maßen 60 auf 40 Meter gebaut werden. Wie der Präsident des TuS Hirstein, Manfred Gondolf, erklärte, müssen für den Hartplatz die jetzt vorhandenen Bäume vollständig entfernt werden

Hirstein. Seit 2005 spielen die Fußballer des TuS Hirstein auf Rasen. Als Ergänzung soll nun, wie geplant, ein Hartplatz mit den Maßen 60 auf 40 Meter gebaut werden. Wie der Präsident des TuS Hirstein, Manfred Gondolf, erklärte, müssen für den Hartplatz die jetzt vorhandenen Bäume vollständig entfernt werden. Der Verein verpflichtet sich, wie von der Gemeinde Namborn und der Naturschutzbehörde gefordert, eine Sicherheitsleistung in Höhe von 11 000 Euro (Bürgschaft) zu hinterlegen, zur Neuanpflanzung als Ausgleichsmaßnahme. Der Hartplatz kostet 50 000 Euro und soll mit einem Zuschuss der Sportplanungskommission und Eigenleistung des Vereins finanziert werden. Er ist zum Training für die Fußballer und als Bolzplatz für die Dorfjugend gedacht, damit der Naturrasenplatz im Waldstadion geschont wird. Bisher haben die TuSler schon mehrere Sportstätten in der Nachbarschaft benutzt. Der TuS Hirstein ist frisch in die Landesliga aufgestiegen, um so mehr muss trainiert werden, so Präsident Manfred Gondolf. se