1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Millionen-Auftrag bleibt in Tholey

Millionen-Auftrag bleibt in Tholey

Theley. Besser kann ein Industriegebiet nicht liegen. In dieser Einschätzung war man sich am Dienstagnachmittag bei der Auftragsvergabe für die Erschließung des Industriegebietes "BAB 1 Am Schaumberg" einig

Theley. Besser kann ein Industriegebiet nicht liegen. In dieser Einschätzung war man sich am Dienstagnachmittag bei der Auftragsvergabe für die Erschließung des Industriegebietes "BAB 1 Am Schaumberg" einig. Als "Filetstück" bezeichnete der saarländische Wirtschaftsminister Joachim Rippel die 15-Hektar-Fläche, die Ende 2010 Industrieunternehmen zur Verfügung stehen soll. Dieses Industriegebiet ist das erste, das im Rahmen des Masterplans der Landesregierung umgesetzt wird, der landesweit insgesamt sechs Industrieflächen mit einer Gesamtgröße von über 400 Hektar vorsieht. Ausdrücklich lobte der Minister das Engagement der Tholeyer Gemeindeverwaltung und ihrer Mitarbeiter, die die Umsetzung vorangetrieben hätten. Wer baut, der braucht Geld - und so hatte Rippel einen Zuwendungsbescheid über 1,6 Millionen Euro in der Tasche, den er an Tholeys Bürgermeister Hermann Josef Schmidt überreichte. Der war allerdings nur Zwischenstation. Thomas Schuck, Geschäftsführer der SBB (Saarland Bau und Boden Projektgesellschaft) war der endgültige Adressat. Die SBB zeichnet für die Erschließung des Geländes verantwortlich. Schuck konnte gestern auch den Auftrag für die Erschließungsarbeiten vergeben. In der europaweiten Ausschreibung hatte sich die Bauunternehmung Backes aus Theley durchgesetzt. Und so waren es für Backes-Geschäftsführer Guido Lieser von seinem Büro aus nur wenig Meter zur zukünftigen Baustelle, um den Auftrag entgegenzunehmen. Für die Erschließung des Geländes werden in den kommenden Monaten rund drei Kilometer Rohre verlegt und über eine halbe Million Kubikmeter Erdreich bewegt. Die zukünftige Industriefläche wird komplett eben und nicht in Parzellen eingeteilt. Damit werde die Fläche besonders für große Ansiedlungsprojekte interessant. Unternehmen könnten die Flächen entsprechend ihrer speziellen Bedürfnisse erschießen, erklärte Schuck. "Ein Gemeinschaftsprojekt" nannte Bürgermeister Schmidt das Vorhaben. Denn an seiner Umsetzung seien die Gemeinde Tholey, die saarländische Landesentwicklungsgesellschaft, die SBB und das Land beteiligt. Schmidt sieht in dem Industriegebiet einen "wichtigen Beitrag, um den ländlichen Bereich lebenswert zu erhalten". Wer wolle, dass die Menschen in ihren Dörfern wohnen bleiben, der müsse auch dafür sorgen, dass sie in ihrer Nähe Arbeit finden. Dieses neue Industriegebiet sei ein großer Beitrag dazu, so Schmidt.Gleichzeitig mit dem Industriegebiet wird an der Autobahnauffahrt ein großer Verkehrskreisel und ein Mitfahrerparkplatz gebaut.