1. Saarland
  2. St. Wendel

Industrie- und Gewerbepark am Schaumberg in Theley wächst weiter

Industrie- und Gewerbepark am Schaumberg in Theley wächst weiter

Theley. Der "Industrie- und Gewerbepark BAB 1 - Am Schaumberg" bei Theley ist eine Erfolgsgeschichte: Mit dem symbolischen ersten Spatenstich hat nun ein weiteres Unternehmen mit dem Bau seiner neuen Produktionshalle begonnen: Die Laser Technik Schaumberg GmbH (LTS) wird ihre Dienstleistungen künftig in Theley anbieten

Theley. Der "Industrie- und Gewerbepark BAB 1 - Am Schaumberg" bei Theley ist eine Erfolgsgeschichte: Mit dem symbolischen ersten Spatenstich hat nun ein weiteres Unternehmen mit dem Bau seiner neuen Produktionshalle begonnen: Die Laser Technik Schaumberg GmbH (LTS) wird ihre Dienstleistungen künftig in Theley anbieten. Das Unternehmen wurde im Jahr 2004 in der ehemaligen Kreislehrwerkstatt in Tholey gegründet und konnte seinen Kundenstamm seit dieser Zeit kontinuierlich erweitern, so dass Geschäftsführer Klaus Wendels schließlich den Neubau einer Produktionshalle in Angriff nahm. Das Unternehmen bietet die Hochtechnologie 3D-Laserschneiden als Dienstleistung an. Durch die langjährige Berufserfahrung, angefangen von der Spezialisierung im Bereich 3D-Laserschneiden bis hin zur Projektierung und Prozesslenkung werden den Kunden hochwertige Dienstleistungen angeboten. Nach dem Umzug nach Theley, der noch in diesem Jahr über die Bühne gehen soll, sollen vier neue Mitarbeiter und zwei Auszubildende neu eingestellt werden, wie Geschäftsführer Klaus Wendels mitteilte. Für Bürgermeister Hermann Josef Schmidt ein sicheres Indiz, dass die Erschließung des neuen Gewerbegebietes richtig war: "Hier wird investiert und es werden neue Arbeitsplätze und Lehrstellen geschaffen." Zufrieden auch Ortsvorsteher Friedbert Becker: "Wir können froh sein über die Entwicklung des Industrie- und Gewerbeparks BAB 1 - Am Schaumberg, der neben den Schulen und den Wohngebieten eine wichtige Säule für unseren Ort ist." Mit dem Raumausstatter Lars Adams, der Firma Elektro Trapp, Corona Solar, der Pfeiffer Nutzfahrzeugservice GmbH sowie der Firma Hans Zewe, Stahlbearbeitung, und der Firma Ton- und Bildstudio Metzken sind die ersten Unternehmen bereits in das neue Gebiet gezogen oder haben mit dem Bau ihrer neuen Heimstätten begonnen. Weitere, wie die Firma Aschenbrenner (Friedhofs- und Kommunalbedarf) und ein weiteres Unternehmen, werden schon bald mit dem Bau beginnen. Noch sind einige Flächen frei, die je nach Bedarf noch individuell parzelliert werden können. red