Paul-Heinz Schlich neuer Präsident

St. Wendel. Turnusgemäß gab es beim Lionsclub St.Wendel einen Wechsel im Präsidentenamt. Heribert Gisch übergab das Präsidentenamt an Paul-Heinz Schlich (Foto: SZ) aus Nohfelden. Gisch zog eine positive Bilanz seines Amtsjahres, verwies insbesondere auf die sozialen Aktivitäten im Kreis St

St. Wendel. Turnusgemäß gab es beim Lionsclub St.Wendel einen Wechsel im Präsidentenamt. Heribert Gisch übergab das Präsidentenamt an Paul-Heinz Schlich (Foto: SZ) aus Nohfelden. Gisch zog eine positive Bilanz seines Amtsjahres, verwies insbesondere auf die sozialen Aktivitäten im Kreis St.Wendel, auf die stille Hilfe und die Büchermarktaktitvät beim Ostermarkt zugunsten der Indien-Hilfe St.Wendel. Schlich legte den 40 Mitgliedern des Clubs sein Programm für den ersten Teil seiner Amtsperiode bis Dezember 2008 vor. Konzert im AdventNeben internen Veranstaltungen wie Vorträgen und Besichtigungen wird es im Dezember ein besinnliches Adventskonzert in Wolfersweiler geben, zu dem die Bevölkerung eingeladen wird. Die sozialen Aktivitäten, die stillen und die öffentlichen, werden natürlich fortgesetzt.Lions Clubs International umfassen weltweit 45000 Clubs mit 1,3 Millionen Mitgliedern, in Deutschland 1400 Clubs mit 46500 Mitgliedern. Die Ziele von Lions sind unter anderem Verständigung unter den Völkern zu wecken und zu erhalten, Grundsätze eines guten Staatswesens zu fördern, aktiv für kulturelle, soziale und allgemeine Entwicklung einzutreten. Darüber hinaus soll es ein Forum für die offene Diskussion aller Angelegenheiten von öffentlichem Interesse bilden, ohne politische Fragen parteiisch und religiöse Fragen unduldsam zu behandeln. Der Lionsclub St.Wendel wurde 1980 gegründet, er ist besonders im sozialen Bereich im Kreis St. Wendel tätig und hilft nach dem Motto: "Wo staatliche Hilfe versagt oder nicht ausreicht, helfen wir". red