Dortmund gegen Schalke: Vorverkauf ist am Freitag gestartet

Dortmund gegen Schalke: Vorverkauf ist am Freitag gestartet

Ein Ruhr-Derby im Saarland: Auf Initiative der Stefan-Morsch-Stiftung treffen am Samstag, 6. August, um 16 Uhr die Traditionsmannschaften des FC Schalke 04 und Borussia Dortmund im St. Wendeler Sportzentrum aufeinander. Organisator des Spiels ist der Wolfersweiler Torsten Morsch, der seit Jahren gute Verbindungen zu Bundesliga-Vereinen pflegt: "Egal, ob ich Olaf Thon von der Traditionself des FC Schalke oder Günter Kutowski in Dortmund angesprochen habe - alle waren sofort von der Idee begeistert, für den guten Zweck in St. Wendel zu spielen", sagt Morsch.

Am Freitag begann nun der Vorverkauf. Seit der ersten Ankündigung des Spiels steht das Telefon bei der Stefan-Morsch-Stiftung kaum noch still. Nico Lindinger hat der Stiftung sogar ein Foto geschickt. Darauf sieht man den 53-Jährigen in Schwarz-Gelb und sein gelbes Motorrad. Lindinger ist BVB-Fan durch und durch. "Ich bin wegen der Liebe nach Dortmund gezogen, direkt neben das Stadion", erzählt der St. Ingberter, der inzwischen wieder im Saarland lebt und arbeitet.

"Da spürt man, dass hier Menschen mit Herz und Leidenschaft unterwegs sind. Genau solche Menschen möchten wir bei dem Spiel ansprechen, um sie als potenzielle Lebensretter für Leukämiekranke zu gewinnen", sagt Susanne Morsch, Vorstandsmitglied und selbst Fußballfan. Zuschauer ab 16 Jahren können sich vor, während und nach dem Spiel als Stammzellspender registrieren lassen.

Tickets für Erwachsene (sechs Euro) und Kinder bis zwölf Jahre (drei Euro) gibt es in St. Wendel bei Klein Buch + Papier in der Bahnhofstraße und im Servicebüro für Bürger des Landkreises St. Wendel (Mommstraße).