1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Oberthal

Ungewöhnliche Natur des Moors im Sommer erleben

Ungewöhnliche Natur des Moors im Sommer erleben

Gronig. Am kommenden Sonntag, 16. August, findet um 15 Uhr eine Erlebniswanderung im sommerlichen Oberthaler Bruch statt. Treffpunkt ist der Parkplatz Kapellenwiese in Oberthal-Gronig. Die Teilnahme kostet vier Euro, Kinder zahlen 1,50 Euro, Familien neun Euro. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung werden angeraten

Gronig. Am kommenden Sonntag, 16. August, findet um 15 Uhr eine Erlebniswanderung im sommerlichen Oberthaler Bruch statt. Treffpunkt ist der Parkplatz Kapellenwiese in Oberthal-Gronig. Die Teilnahme kostet vier Euro, Kinder zahlen 1,50 Euro, Familien neun Euro. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung werden angeraten. Die Erlebniswanderung steht unter der Leitung des Naturwacht-Rangers Henning Schwartz. Nicht gerade so schaurig wie in dem Gedicht vom "Knaben im Moor" wird es bei dieser Erlebniswanderung zugehen. Stattdessen können die Teilnehmer der Moor-Wanderung jedoch eine ganze Menge an ungewöhnlicher Natur mit neuen Eindrücken erleben. Das Oberthaler Bruch ist ein im Wesentlichen gut erhaltenes Hochmoor, das in unserer Kulturlandschaft nicht eben häufig anzutreffen ist. Es ist Bestandteil des Naturparks Saar-Hunsrück und wurde 1984 unter Naturschutz gestellt. Hochmoore entwickelten sich hierzulande seit etwa 11 000 Jahren, nach dem Ende der letzten Eiszeit. Sie bestehen überwiegend aus Torfmoosen, die nach ihrem Absterben eine immer dicker werdende Schicht von Pflanzenresten bilden; das Moor wächst stetig. Hochmoore sind extrem arm an Sauerstoff und Nährstoffen. Pflanzen, die mit den extremen Bedingungen im Hochmoor zu Recht kommen, sind Spezialisten und regelrechte Hungerkünstler. Die extreme Nährstoffarmut und der saure Bodencharakter der Hochmoorlebensräume bedingen eine hoch spezialisierte, einzigartige Flora und Fauna mit einer Vielzahl gefährdeter Arten. Naturwacht-Ranger Henning Schwartz wird die Teilnehmer im Verlauf der Wanderung mit allen Besonderheiten des Oberthaler Bruchs bekannt machen. redAnmeldungen: Telefon (06503) 921 40.