Durch den Oberthaler Bruch

Durch den Oberthaler Bruch

Oberthal. Eine forstkundliche Wanderung durch den Oberthaler Bruch bietet die Naturwacht Saarland in Trägerschaft der Naturlandstiftung Saar am Freitag, 29. Januar, von 14 bis 17 Uhr an. Treffpunkt ist der Parkplatz Kapellenwiese in Oberthal-Gronig. Nicht gerade so schaurig wie in dem Gedicht vom "Knaben im Moor" wird es bei dieser Erlebniswanderung zugehen

Oberthal. Eine forstkundliche Wanderung durch den Oberthaler Bruch bietet die Naturwacht Saarland in Trägerschaft der Naturlandstiftung Saar am Freitag, 29. Januar, von 14 bis 17 Uhr an. Treffpunkt ist der Parkplatz Kapellenwiese in Oberthal-Gronig. Nicht gerade so schaurig wie in dem Gedicht vom "Knaben im Moor" wird es bei dieser Erlebniswanderung zugehen. Statt dessen können die Teilnehmer der Moor-Wanderung jedoch eine ganze Menge neuer Eindrücke in dieser Naturlandschaft gewinnen. Moorlandschaften wie im Oberthaler Bruch sind in der Kulturlandschaft nicht häufig anzutreffen. Der Oberthaler Bruch ist Bestandteil des Naturparks Saar-Hunsrück und wurde 1984 unter Naturschutz gestellt. Der Schwerpunkt der von Gebietsranger Henning Schwartz geführten Wanderung durch das Wintermoor ist die Forstwirtschaft: Welche Baumarten sind hier beheimat und wie werden sie bewirtschaft? Wie sieht eine naturnahe Waldwirtschaft aus? Die Übergänge zur Moorlandschaft und Feuchtgebieten sind charakteristisch für den Oberthaler Bruch. Allerdings wird das Bild durch Fichtenmonokulturen getrübt. Wie kann hier eine Verbesserung erreicht werden? Und wie wirkt sich dieser Negativaspekt auf den Naturschutz aus? All diese Fragen wird Henning Schwartz im Verlauf der Wanderung beantworten und erläutern. Die Teilnahme kostet drei Euro für Erwachsene, zwei Euro für Kinder. Ausrüstung: festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung. redAnmeldung: Telefon (0172) 640 77 23.

Mehr von Saarbrücker Zeitung