1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Oberthal

Europas beste Kegler kämpfen in Oberthal

Europas beste Kegler kämpfen in Oberthal

Oberthal. Die Kugeln rollen. Bis kommenden Samstag, 6. Juni, treten rund 75 Kegler aus acht Nationen an, um auf der Oberthaler Kegelbahn in verschiedenen Kategorien die kontinentalen Meister zu ermitteln. Auf der Eröffnungsfeier bedankte sich NBS-Präsident Dieter Kuke bei den Oberthalern für die Ausrichtung der Europameisterschaft (EM)

Oberthal. Die Kugeln rollen. Bis kommenden Samstag, 6. Juni, treten rund 75 Kegler aus acht Nationen an, um auf der Oberthaler Kegelbahn in verschiedenen Kategorien die kontinentalen Meister zu ermitteln. Auf der Eröffnungsfeier bedankte sich NBS-Präsident Dieter Kuke bei den Oberthalern für die Ausrichtung der Europameisterschaft (EM). Kuke mahnte: "Sport darf nicht nur aus Rekorden bestehen." In erster Linie seien sportliche Aktivitäten "Zerstreuung, Entspannung, Spiel und Vergnügen". An die Adresse der Sportler appellierte der Weltverbands-Präsident des Kegelns auf Scheren-Bahnen: "Bleiben Sie sauber. Nehmen Sie keine lebensbedrohlichen Substanzen zu sich." Oberthal sei "ein Garant" dafür, dass Kegler, Offizielle und Gäste in den nächsten Tagen eine "tolle Meisterschaft" erleben werden, sagte Margot Petzel, die Vizepräsidentin des Deutschen Keglerbundes. Da Oberthal bekannt für seine Rekord-Kegelbahnen ist, freute sich Petzel "auf exzellenten Sport" und Bestleistungen. Zu den Athleten sagte die Keglerbund-Vizepräsidentin, dass das Miteinander neben dem sportlichen Wettkampf "nicht zu kurz kommen" sollte. Nach Petzels Ansprache stellten die Moderatoren Susanne Pulch und Knut Martini die einzelnen Mannschaften vor, und der Musikverein Harmonie Niederlinxweiler spielte die jeweiligen Nationalhymnen dazu. Besonders viel Applaus bekam das deutsche Team sowie die "Mannschaft" aus Österreich. Für das Team Austria tritt nämlich Helmut Löscher ganz alleine an, der in Personalunion Delegationsleiter, Trainer der Herren und Spieler ist. Nachdem Oberthaler Nachwuchskegler die Fahne der FIQ, des Weltdachverbands für den Kegel- und Bowlingsport, in die Bliestalhalle getragen hatten, schworen Maike Bock vom deutschen Team und das französische Mannschaftsmitglied William Turchi mit einer Hand an der FIQ-Fahne unter anderem, dass sie "in ritterlichem Geist" die Wettkämpfe bestreiten wollen. Nach den Aktiven legte auch Schiedsrichter Alain Gustin für die vier Unparteiischen den Flaggen-Eid ab. "Viel Erfolg" und "faire Wettkämpfe" wünschte Karl Rauber, der saarländische Minister für Europa- und Bundesangelegenheiten, der Schirmherr der EM ist. Der Chef der Staatskanzlei lobte das ehrenamtliche Engagement der Kegelfreunde Oberthal und "der übrigen Helfer". "Ich freue mich riesig, dass Oberthal wieder Ausrichter einer internationalen Meisterschaft ist", sagte Oberthals Bürgermeister Stephan Rausch. Er lobte die Kegelfreunde Oberthal, weil sie den Namen der Gemeinde überregional bekannt machen. Robert Teichert bedankte sich bei allen, die zur Realisierung der EM beitragen. Der Vorsitzende der Kegelfreunde Oberthal nannte unter anderen die Gemeindeverwaltung, das Rote Kreuz, die Sponsoren sowie die "Freunde, Mitglieder und Helfer des Vereins". Bevor der Musikverein Niederlinxweiler zum Abschluss der Eröffnungsfeier die Europa-Hymne spielen durfte, hatte NBS-Sportwart Jo Volders noch schnell festgestellt, dass die Oberthaler Kegelbahnen den Regeln entsprechen. Deshalb würden "alle Rekorde", die möglicherweise in den kommenden Tagen in der Oberthaler Bliestalhalle aufgestellt werden, "anerkannt": "Gut Holz!"

Auf einen BlickAn der Eröffnungsfeier der 13. Europameisterschaft in der Oberthaler Bliestalhalle wirkten mit: die Tanzgruppe KUV Blau Gelb Wiebelskirchen (Aktivengarde) unter der Leitung von Silvia Urschel, die Tanzgruppe des Oberthaler Carneval Vereins unter der Leitung von Lisa Wirtz sowie der Musikverein Harmonie Niederlinxweiler unter der Leitung von Rudolf Bill. An der Europameisterschaft im Sportkegeln nehmen Belgien, Bosnien-Herzegowina, Frankreich, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich und Deutschland teil. mic