1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Oberthal

Zum Hammelsrock treffen sich die Generationen

Zum Hammelsrock treffen sich die Generationen

Güdesweiler. Festival-Stimmung herrschte beim ersten Hammelsrock am Dorfplatz. Die Coverband Splendid heizte den begeisterten Musikfreunden und ihren eigenen eingeschworenen Fans auf einer Teilfläche der ehemaligen Tennisplätze am Hämmelhein rockig, popig ein

Güdesweiler. Festival-Stimmung herrschte beim ersten Hammelsrock am Dorfplatz. Die Coverband Splendid heizte den begeisterten Musikfreunden und ihren eigenen eingeschworenen Fans auf einer Teilfläche der ehemaligen Tennisplätze am Hämmelhein rockig, popig ein. Und weil die Interessengemeinschaft Hämmel Güdesweiler eingeladen hatte und die für ihre Arbeit und Leistung im Dorf und darüber hinaus bereite Anerkennung findet, wurde trotz der modernen musikalischen Ausrichtung der Hammelsrock zu einem Treffpunkt der Generationen. Da fanden sich der ehemalige Ortsvorsteher mit mehr als 70 Lenzen ebenso ein wie die 18- und 19-jährigen Kirmesbuben, die bei der Kirmes am letzten Juli-Wochenende auf ihre Hammelstaufe warten. Splendid, regional bekannt unter anderem durch Auftritte beim St. Wendeler "Roundabout", bot bei bestem Open-Air-Wetter mit ihrem Frontmann Sven Gatzweiler (Güdesweiler) einen ansprechenden Mix aus aktuellen und etablierten Liedern. Und die Hämmel boten mit der Veranstaltung einen weiteren Beitrag für eine lebendige Dorfgemeinschaft. Kurzerhand wurden die beiden Bouleplätze der Multi-Sport-Anlage in Sitzfläche und Versorgungsareal umfunktioniert und die Grasfläche davor bot Platz für Bühne und Steh-Gäste. Nach dem Erfolg haben die Mitglieder der Interessengemeinschaft Hämmel eine Neuauflage in zwei Jahren fest ins Auge gefasst. "Wir wollen den Hammelsrock als Open-Air-Veranstaltung als eine regelmäßige Veranstaltung, die alle zwei Jahre stattfinden soll, etablieren", sagte der Vorsitzende der IG, Michael Backes im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung. ww