Verein der Amateurastronomen: Neuronensterne rücken ins Licht

Verein der Amateurastronomen : Neuronensterne rücken ins Licht

Astronomie-Fans erwartet am kommenden Samstag, 3. August, ein Vortrag in der Sternwarte Peterberg.

Die Mitglieder des Vereins der Amateurastronomen des Saarlandes laden am Samstag, 3. August, um 20 Uhr zum Fachvortrag „Neutronensterne und Pulsare“ in die Sternwarte Peterberg. Wie ein Sprecher des Vereins erläutert sind Neutronensterne und Pulsare das Nachleuchten eines erloschenen Sterns. Sie sind nach schwarzen Löchern die dichtesten nachgewiesenen Objekte im Universum.

Wie sind die Eigenschaften dieser Objekte? Wie hoch ist die Dichte und wodurch entstehen dabei die starken Magnetfelder und die Gravitationswellen? Viele dieser Fragen rund um dieses Thema sollen laut Verein in diesem Fachvortrag beantwortet werden.

Eintrittskarten sind ab 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse erhältlich. Für diese Veranstaltung ist keine Voranmeldung oder Reservierung möglich. Der Eintritt kostet acht Euro, ermäßigt vier Euro.

Nach dem Fachvortrag findet eine Besichtigung der Nordkuppel statt. Dabei wird das Peterberger Halbmeter-Teleskops vorgeführt. Der Vereinssprecher weist daraufhin, dass eine astronomische Beobachtung dabei nur bei wolkenfreiem Himmel möglich ist.

www.sternwarte-peterberg.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung