1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Benkelberg-Turnier als erste Standortbestimmung

Benkelberg-Turnier als erste Standortbestimmung

Bei den meisten Fußball-Vereinen beginnt in diesen Tagen die Vorbereitung auf die neue Saison. Das Benkelberg-Turnier in Sitzerath dient da einigen Trainern als erste Standortbestimmung für ihre neu zusammengestellte Mannschaft.

Jubiläum für den FSV Sitzerath: Zum 25. Mal ist das Stadion "Im Erker" in Sitzerath derzeit Schauplatz des Fußball-Turniers um den Benkelberg-Wanderpokal. "Auch wenn die Saisonvorbereitung erst beginnt, nehmen die Vereine der Region dieses Turnier gerne an, um erste Eindrücke von ihren neu zusammengestellten Mannschaften sammeln zu können", nennt der FSV-Vorsitzende Heribert Feid den Reiz des Turniers. Darüber hinaus komme es durch die Teilnahme von Mannschaften aus Rheinland-Pfalz zu interessanten Kräftevergleichen von Mannschaften unterschiedlicher Fußballverbände.

Wie bei den Vorgängerturnieren wetteifern 16 Mannschaften um Tore und Siege sowie die ausgelobten Geldpreise. Bis diese jedoch am Montag, 30. Juni, am Finalspieltag ab 18 Uhr überreicht werden, stehen insgesamt 14 K.o.-Spiele auf dem Turnierspielplan. Seit Mittwoch laufen die Partien, an diesem Samstag steigt auch Titelverteidiger SG Morscholz /Steinberg in das Turnier ein. Außerdem sind aus dem Kreis Merzig-Wadern der SV Lockweiler-Krettnich, der FC Wadrill sowie die SG Scheiden/Mitlosheim am Start.

Am Samstag trifft ab 15 Uhr der VfL Primstal II auf den FSV Sitzerath II, die SG Morscholz /Steinberg auf den VfR Otzenhausen und der FC Wadrill auf den FC Achtelsbach . Die Viertel- und Halbfinalspiele finden am Sonntag ab 14 Uhr statt, das Finale am Montag ab 18 Uhr.