1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Namborn

Kindergarten "Villa Kunterbunt" feiert in Namborn sein 25-jähriges Bestehen

Jubiläum : Ein kunterbuntes Geburtstagsfest

Seit 25 Jahren gibt es die Einrichtung nun schon. Zum Jubiläum gab es ein abwechslungsreiches Programm.

Die Kindertagesstätte Villa Kunterbunt aus der Gemeinde Namborn hat ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert. Unter dem Motto „Zwei Dinge hatten wir, die unsere Kindheit zu dem machten, wie sie war, Geborgenheit und Freiheit“ von der bekannten schwedischen Kinder- und Buchautorin Astrid Lindgren (1907-2002) begeisterte ein abwechslungsreiches Programm die zahlreichen Besucher.

Im Mittelpunkt standen die Kindergartenkinder. Wegen des regnerischen Wetters war die Feier in die Villa Kunterbunt verlegt worden. Maria Andler, Gesamtleiterin der drei kommunalen Kindergärten in der Furschweiler, Hirstein und Namborn, begrüßte die Gäste und dankte allen, die sich für diesen Tag engagierten. „Die Kinder ein Stück auf ihrem Lebensweg zu begleiten, ihre Entwicklung zu einer selbstständigen und eigenverantwortlichen Persönlichkeit zu fördern, sie als Partner ernst zu nehmen, das ist unser tägliches Bestreben“, fügte die stellvertretende Standortleiterin Nora Thorn an.

Namborns Bürgermeister Sascha Hilpüsch (SPD) erinnerte in seinem Grußwort an den langen Weg zum Kindergarten und dankte allen Beteiligten, die ihn nach fast 40 Jahren möglich gemacht haben. Eine wesentliche Rolle soll dabei das Saarländische Sozialministerium gespielt haben, welches nach Angaben des Bürgermeisters die Hälfte der Gesamtkosten übernommen hatte.

„Nach dem Sprichwort ‚Gut Ding braucht Weile’ ist hier Tolles entstanden. Der Umbau der ehemaligen Lehmschule zur Villa Kunterbunt ist vom Baustil her eines der schönsten öffentlichen Gebäude in der Gemeinde“, erläuterte der Namborner Verwaltungschef. Mit dem Kindergarten sei das Kindergartenproblem in der Gemeinde langfristig gelöst worden, so Hilpüsch. Er fügte an: „Der Kindergarten ist nach der Familie die wohl wichtigste Station im Kindesalter. Daher ist es notwendig, das unsere Kinder von engagierten Erzieherinnen und Erzieher behütet, beschützt, gefördert und auf die Schule vorbereitet werden. Das geschieht hier im Kindergarten in Namborn und auch in den beiden anderen Kindertagesstätten.“

Die Kinder hatten bei dem Fest zum 25-jährigen Bestehen großen Spaß machten sogar eine Polonaise. Foto: Christian Blatt

Kinder von der Villa Kunterbunt eröffneten die Feier mit Gesang und dem Che-Che-Kooley-Tanz., den sie mit Janina Schwan und Sarah Felton einstudiert hatten. Zum weiteren Programm gehörten eine Fotobox, Kinderschminken, Dosenwerfen und eine Eisenbahn für Kinder. Auch konnten sich die Kinder bei dem „Ballonkünstler“ Carsten Schöde ihre Lieblingstiere modellieren lassen.